Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verteilschlüssel für dezentrale Asylbewerber-Unterbringung im Landkreis Leipzig

Verteilschlüssel für dezentrale Asylbewerber-Unterbringung im Landkreis Leipzig

Die Bürgermeister des Landkreises haben sich dafür entschieden, Asylbewerber künftig in stärkerem Maße dezentral in Wohnungen unterzubringen und auf den Bau eines weiteren Heimes durch den Landkreis zu verzichten.

Landkreis Leipzig. So teilte es Landrat Gerhard Gey (CDU) auf der Kreistagssitzung in der vergangenen Woche in Borna mit. Neu ist es keineswegs, dass Asylbewerber in Wohnungen leben. Von den etwa 600 Personen mit diesem Status, die im November im Landkreis registriert waren, hatten bereits mehr als 200 eine derartige Unterkunft bezogen.

206 Asylbewerber lebten laut Aussage des Landratsamtes am Stichtag 8. November, also vor Eintreffen der neuen Flüchtlingswelle, in 72 Wohnungen, die meisten davon in Grimma: 41 Erwachsene und 29 Kinder, insgesamt 70 Personen, waren untergebracht in 22 Wohnungen. Die übrigen dezentral einquartierten Asylbewerber lebten in folgenden Orten: Borna (65 Personen in 22 Wohnungen), Markkleeberg (34/14), Pegau (7/1), Markranstädt (6/2), Geithain (6/1), Rötha (6/1), Wurzen (3/2), Frohburg (3/1), Böhlen (2/2), Groitzsch, Espenhain, Neukieritzsch, Bad Lausick (je 1).

Die Grundsatzentscheidung, auf den Bau eines neuen zentralen Heimes zusätzlich zu den vier existierenden in Bahren, Elbisbach, Thräna und Hopfgarten zu verzichten, führt dazu, dass im Landkreis für etwa 250 Asylbewerber zusätzlich Wohnungen gefunden werden müssen. Vor allem Familien und alleinstehende Frauen sollen nach Vorstellung der Kreisverwaltung aus den Heimen ausziehen. Die Städte und Gemeinden waren aufgefordert, bis zum gestrigen Montag "belastbare Wohnungsangebote" zu unterbreiten.

Es wurde auch ein Orientierungsschlüssel entwickelt, bei dem eine Verteilquote entsprechend der Einwohnerzahl ermittelt wurde. Demnach müsste beispielsweise Grimma als größte Stadt mit 11,2 Prozent der Kreisbevölkerung von den 250 Personen 28 aufnehmen. In Markkleeberg wären es 23, in Borna 19, in Wurzen 16, in Markranstädt 14 und in Frohburg zehn. Brandis, Colditz (je neun), Bad Lausick, Naunhof, Groitzsch und Zwenkau (je acht) lägen im einstelligen Bereich. Und Otterwisch sowie Elstertrebnitz hätten nur eine Person unterzubringen. Das sei allerdings lediglich eine Orientierungshilfe, erklärte Landrat Gerhard Gey (CDU). Bei der Verteilung müssten auch die jeweiligen Rahmenbedingungen in den Kommunen berücksichtigt werden und auch die Zahl der bereits dort wohnenden Asylbewerber.

Bei der Zahl der Asylbewerber insgesamt gibt es erhebliche Irritationen. Während im Landkreis Anfang November von etwa 600 Personen die Rede war, nannte das Innenministerium eine Zahl von unter 500. Bei diesen Differenzen geht es stets auch um Finanzierungsfragen. Geduldete Personen zum Beispiel - der Asylwunsch ist abgelehnt, eine Rückführung ins Heimatland aber aus verschiedensten Gründen nicht möglich - zählt Dresden offenbar nicht mit.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.12.2013
Heinrich Lillie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 06:13 Uhr

 SSV Thallwitz holt im Heimspiel gegen den FSV Machern einen 0:3-Rückstand noch auf.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr