Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Verteiltes Frittierfett lässt zwei Motorradfahrer in Grimma stürzen
Region Grimma Verteiltes Frittierfett lässt zwei Motorradfahrer in Grimma stürzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 27.05.2016
Die Polizei sucht nach Hinweisen auf den Verursacher der Fettspur. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig/Grimma

Zwei Motorradfahrer sind am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr bei Unfällen in Grimma leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war in beiden Fällen eine Fettspur, die sich über mehrere Straßen zog, der Auslöser für die Stürze. Diese erstreckte sich von der Wurzener Straße stadteinwärts über die Wiesenstraße, Straße des Friedens hin zur Käthe-Kollwitz-Straße, wo sich eine größere Fettlache gesammelt hatte. Von dort führte die Spur wieder stadtauswärts über die Friedrich-Oertler-Straße und Wurzener Straße.

Noch vor dem ersten Sturz war die Polizei von einem Zeugen gerufen worden. Noch während sich die Beamten auf dem Weg befanden, stürzte der erste Fahrer, ein 62-Jähriger. Kurze Zeit später wurden die Polizisten Zeuge, wie ein 15-jähriger Fahrer die Kontrolle über sein Krad verlor.

Die Feuerwehr wurde gerufen, um das, was die Polizei zunächst für eine Ölspur hielt, aufzunehmen. Da sich aber herausstellte, dass es sich um Frittierfett handelte, musste eine Spezialfirma angefordert werden. Die Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug, in dem das Fett transportiert worden war, längere Zeit vor dem Grundstück der Käthe-Kollwitz-Straße 6 gestanden haben muss. In der Parkplatzzufahrt des nahegelegen Ärztehauses und Altenheims wendete es.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma in der Köhlerstraße 3 oder telefonisch unter (03437) 70 89 25 100 zu melden.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fertig geworden wäre der neue Gehweg auf der Nordseite der Bad Lausicker Fabianstraße dieses Jahr ohnehin nicht mehr. Dass der Beschluss, dafür die unverzichtbaren Fördermittel zu beantragen, am Donnerstagabend ebenso von der Tagesordnung flog wie der zu den Mehrkosten, ist zu verschmerzen. Bemerkenswerter ist der Grund dafür.

27.05.2016

Kinder und Erzieher der Einrichtung am Schwanenteich in Grimma dankten allen Spendern für die Hilfe nach der Flut 2013. Die Einrichtung wurde für 1,13 Millionen Euro wieder saniert.

27.05.2016

Höhere Durchschnittstemperatur, mehr heiße und Sommertage sowie weniger Frosttage: Es wird auch im Landkreis wärmer. Laut Klimafolgenmonitor des Umweltministeriums wird damit die Vegetationsperiode in der Region länger, sodass wohl auch die beliebte Apfelsorte Pink Lady aus südlicheren Gefilden künftig hier gedeihen könnte.

27.05.2016
Anzeige