Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Volkshochschule lädt zum 6. Branchentag nach Grimma ein
Region Grimma Volkshochschule lädt zum 6. Branchentag nach Grimma ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 16.11.2015
Gefragte Ausbildungsbranche: Richard (2. v. r.) und John-Lukas informieren sich mit ihren Eltern bei Volker Wotzko über Perspektiven bei der Bundespolizei. Quelle: Roger Dietze
Anzeige
Grimma

Seline Böhme lebt nach eigenem Bekunden einen "sehr großen Traum" - den, nach ihrem Schulabschluss an der Dresdener Palucca-Tanzhochschule zu studieren. Am Sonnabend kam das Mitglied der beim Hohnstädter SV angesiedelten Tanzformation "Dazzling Flights" der Erfüllung ihres Traumes ein Stück näher. Denn beim Branchentag, zu dem die Volkshochschule Muldental (VHS) zum sechsten Mal Ausbildungsbetriebe und angehende Azubis ins Berufliche Schulzentrum Grimma eingeladen hatte, war auch die traditionelle Ausbildungsstätte mit einem Stand vertreten. Doch unter den Infos, die die 14-jährige Hobby-Tänzerin an jenem erhielt, befand sich auch eine sehr ernüchternde. "Der Anteil ausländischer Studenten liegt bei über 70 Prozent, unseren Nachwuchs sichten wir unter anderem in Düsseldorf, Barcelona und Mailand", berichtet Anika Schröter vom Marketing. "In unserem Bachelor-Studiengang Tanz kommt auf einen Studienplatz bis zu Bewerber."

Bessere Chancen haben Jugendliche, die sich für eine Ausbildung bei der Polizei im Allgemeinen und der Bundespolizei im Besonderen interessieren. Dies umso mehr, weil bei letzterer im neuen Ausbildungsjahr die Bewerbungsanforderungen heruntergesetzt worden sind. "Um möglichst viele unserer Ausbildungsplätze besetzen zu können, wird erstmals die Mindestkörpergröße von 1,65 Meter aufgehoben", erläutert Berater Volker Wotzko. Man erwarte dennoch, dass weiterhin viele Bewerbungen negativ beschieden werden müssten. "Nicht wenige Jugendliche scheitern an den gesundheitlichen Bedingungen, andere wiederum haben falsche Vorstellungen, weil sie Krimis, die kaum mit der Realität zu tun haben, für eine solche halten", so der 59-Jährige. Demgegenüber weiß der Trebsener Oberschüler Lucas Fuchs ganz genau, wohin ihn seine Ausbildungsreise führen wird. Nämlich an eine Fachhochschule, an der er seine Begabung für die Naturwissenschaften und insbesondere die Mathematik zum Einsatz bringen kann. "Häuser zu planen, dies könnte ich mir sehr interessant vorstellen."

Der sechste Branchentag bot dem Oberschüler optimale Möglichkeiten zur Information. Denn laut VHS-Organisator Peter Emde machten in diesem Jahr so viele Ausbildungsbetriebe wie noch nie von der Möglichkeit zur Präsentation Gebrauch. Und auch mit der Resonanz des Nachwuchses zeigte sich Emde zufrieden. "Allein die Gymnasiasten waren unterrepräsentiert, was daran liegen mag, dass viele von diesen ein Studium ins Auge fassen."

Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur voraussichtlich letzten durchgängigen Fahrt auf der Strecke Borsdorf-Coswig lädt am 6. Dezember der Colditzer Eisenbahnfreund Dirk Kießling ein. Für die Dampflok-Sondertour in historischen Wagen ab Nossen können Neugierige ab sofort reservieren. Die Platzkarte für die Hin- und Rückfahrt ist bereits inklusive.

13.11.2015

„Ich möchte trotz meines Alters noch Staub aufwirbeln“, sagt Günther Schumann. Der 81-jährige Holzbildhauer hat gerade einen Konflikt mit der Stadt Naunhof hinter sich. Und weil er, wie er denkt, den Kürzeren dabei zog, baut er auf eine Alternative, um seine Werke der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Ein Feuer im Keller eines sechsgeschossigen Gebäudes in Grimma-Süd hat am Mittwochabend einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Rund 60 Personen, teils behinderte Bewohner, mussten das Haus verlassen.

12.11.2015
Anzeige