Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vollgelaufene Keller im Muldental – kaum Regen in Borna

Unwetter Vollgelaufene Keller im Muldental – kaum Regen in Borna

Ein kurzes Gewitter mit zum Teil ergiebigen Niederschlägen ist am Mittwoch-Nachmittag über das Muldental hinweggezogen. Mancherorts fielen binnen kurzer Zeit bis zu 40 Millimeter pro Quadratmeter Regen. In Borna fielen die Regenfälle weniger drastisch aus.

Land unter in Grimma – hier in der Straße des Friedens Höhe Aral-Tankstelle.
 

Quelle: Frank Schmidt

Wurzen/Grimma/Borna.  Ein kurzes Gewitter mit zum Teil ergiebigen Niederschlägen ist am Mittwoch-Nachmittag über das Muldental hinweggezogen. Damit verbunden war ein Temperatursturz der bis dahin 30 Grad auf deutlich unter 20 Grad. Mancherorts fielen binnen kurzer Zeit bis zu 40 Millimeter pro Quadratmeter Regen. Die Niederschlagsmenge sorgte für temporäre Überschwemmungen. So mussten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren unter anderem in Klinga, Grethen und Grimma ausrücken, um vollgelaufene Keller auszupumpen. Land unter hieß es besonders in Grimma in der Husarenstraße, wo die Unterführung der Eisenbahnstrecke nahe der Schwimmhalle komplett überflutet wurde. Feuerwehr und Mitarbeiter des städtischen Bauhofes hatten hier alle Hände voll zu tun.

Auch in der Bornaer Region kam es am Mittwoch-Nachmittag zu Regenfällen, allerdings nicht so drastisch wie im Muldental. Die Wetterstation in Neukirchen Wyhra verzeichnete weniger als zwei Liter pro Quadratmeter. Auch hier sank in den Nachmittagsstunden den Aufzeichnungen zufolge die Temperatur von 28 auf 22 Grad Celsius.

Land unter in Grimma – hier in der Straße des Friedens Höhe Aral-Tankstelle

Land unter in Grimma – hier in der Straße des Friedens Höhe Aral-Tankstelle.

Quelle: Frank Schmidt

Land unter in Grimma – hier in der Straße des Friedens Höhe Aral-Tankstelle.

Land unter in Grimma – hier in der Straße des Friedens Höhe Aral-Tankstelle.

Quelle: Frank Schmidt

Von fsw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

23.02.2018 - 08:05 Uhr

Landesklasse: Eisenbahner erwarten Wurzen.

mehr
  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr