Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Waldschule Grimma: Daumen hochfür neuen Kleinbus
Region Grimma Waldschule Grimma: Daumen hochfür neuen Kleinbus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 30.09.2017
Daumen hoch! Die Schüler der Waldschule in Grimma freuen sich über ihren neuen Kleinbus. Quelle: Frank Prenzel
Anzeige
Grimma

Daumen hoch! Schüler und Pädagogen der Grimmaer Waldschule freuen sich über einen nigelnagelneuen Kleinbus, der am Dienstag mit einer kleinen Feier übergeben wurde. Der Ford Transit ersetzt das bisherige Gefährt, dessen Leasingzeit endete. Wochentags wird der Neunsitzer täglich über die Straßen rollen. Schulleiterin Andrea Feige zählte auf, für was die Bildungsstätte für geistig Behinderte den Kleinbus alles einsetzt. Ob Exkursionen und Klassenfahrten, die Touren zu den sportlichen Ganztagsangeboten wie Fußball, Floorball und Schwimmen, das therapeutische Schwimmen für Schwerst- und Mehrfachbehinderte oder Konzert- und Theaterbesuche – das Fahrzeug, das auch Rollstühle aufnehmen kann, ist ein unentbehrlicher Helfer. Die Zahl der Sitze reiche aus, so Feige.

Bevor im Schulhof mit Hilfe der Landkreis-Beigeordneten Ines Lüpfert ein grünes Band am Fahrzeug zerschnitten wurde, gab es ein Dankeschön an alle Sponsoren. Der Kleinbus finanziert sich über Werbung am Fahrzeug. Für alle 27 Flächen haben sich Unternehmen gefunden und greifen für die Schule in die Tasche. Selbst die Radkappen sind nicht ausgespart. „Das ist ein bunter Bus“, sagte Lüpfert und verwies darauf, dass er den Schülern die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht. Der Landkreis Leipzig als Schulträger übernimmt die Unterhaltungskosten des Busses.

Als Dankeschön der Schule erhält jeder Sponsor eine Urkunde und eine CD des 25-köpfigen Schulchores, auf der elf Lieder verewigt sind. Während der Feierstunde gab der Chor unter Leitung von Kerstin Buchmann eine Kostprobe seines Könnens. Am ersten Advent wird er seinen diesjährigen Höhepunkt erleben. Dann treten die Sieben- bis 19-Jährigen gemeinsam mit dem Cantare-Chor in der Reformierten Kirche in Leipzig auf. Es ist ein Konzert für und mit Menschen mit Behinderung. „Das wird aufregend“, weiß die Schulchefin schon jetzt.

Die Waldschule besuchen derzeit 59 Kinder und Jugendliche, die in acht Klassen von 27 Pädagogen betreut werden. Die gehen auf die Fähigkeiten eines jeden Schülers ein. Der Landkreis ist Träger von drei Schulen für geistig Behinderte und von vier Lernbehindertenschulen. Bis auf eine Einrichtung verfügen alle über so einen Kleinbus.

Von Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 52-jährige Pfarrer Henning Olschowsky ist ein auch über die Region hinaus gefragter Referent und hat den Ausgang der Bundestagswahl so erwartet. Denn: Er redet täglich mit den Menschen. Bei Olschowsky dreht sich vieles um das sogenannte „gewandelte Wir“. Mit Gesprächen auf Augenhöhe möchte er Vorurteile überwinden helfen.

30.09.2017

450 Einwohner zählt Fremdiswalde. Trotz der wenigen Einwohner betreibt Familie Schaaf die Bäckerei schon in vierter Generation. Tochter Diana Hoßfeld setzt das Werk der Eltern fort und kreiert besondere Torten.

30.09.2017

Am Montagmorgen ist eine 76-jährige Autofahrerin bei Grün vor der Ampel stehen geblieben und anschließend gegen ein hinter ihr haltendes Fahrzeug gerollt. Passanten versuchten sie anzusprechen, doch sie verließ den Unfallort. Passanten beschrieben sie als verwirrt.

26.09.2017
Anzeige