Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Wandern verbindet
Region Grimma Wandern verbindet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 24.08.2010
Anzeige

.

Erstmals verbindet die Wanderroute in diesem Jahr nicht nur Naunhof und seine Ortsteile, sondern bindet auch Großsteinberg und Klinga in das Programm ein. Anja Heinkel, Leiterin der Naunhofer Kultur WerkStadt: „Der Heimatwandertag bringt Stadt und Ortsteile sowie benachbarte Dörfer näher. Er ist eine Einladung, die unmittelbare touristische Region mit ihren zahlreichen Reizen noch besser zu entdecken. Er gibt zugleich Gelegenheit, auf vielfältige Weise zu erfahren, wie Vereine das kulturelle Leben in den Orten mitgestalten."

Start für den Rundkurs ist in Naunhof, Ammelshain, Klinga, Großsteinberg und Lindhardt jeweils um 10 Uhr. Wie jedes Jahr werden auch diesmal Stempelstellen eingerichtet, so am Vereinshaus in Naunhof, am Schloss Ammelshain, auf dem Sportplatz Klinga, in der Heimatstube Großsteinberg und in der Gaststätte „Zur Lindenklause" in Lindhardt. Wanderer erhalten an diesen Stationen Quizzettel. Wer die Fragen richtig beantwortet und seinen Quizzettel mit den Stempeln aller Stationen versehen lässt, kann mit etwas Glück Gewinner attraktiver Preise werden. Gewinnen können die Wanderfreunde aber auch ohne Glück im Quiz jede Menge interessanter Impressionen. Im Naunhofer Vereinshaus wartet zum Beispiel das Museum für historische Bürotechnik mit einem Tag der offenen Tür auf. Die Naunhofer Eisenbahnfreunde stellen die originalgetreu nachgebildete historische Bahnhofsanlage vor. Naunhofs und Großsteinbergs Ortschronisten präsentieren historische Schätze und lassen Erinnerungen wach werden. Der Naunhofer Mal- und Zeichenzirkel gibt Gelegenheit, Herbstschmuck selbst zu gestalten. Das Turmuhrenmuseum präsentiert eine neue Sonderausstellung zum Thema „Sonnenfilz". Lindhardts Heimatfreunde wollen eine Ausstellung zur Ortschronik gestalten. Musikalisch geht es unter anderem auf dem Ammelshainer Schlosshof zu. Dort blasen böhmische Musikanten den Wandersleuten den Marsch. Die AOK-Plus wird mit einem Informationsstand vertreten sein und wer Interesse hat, kann sich auch vor Ort das Sanierungsprojekt „Altes Fachwerkhaus" erläutern lassen. Appetit auf Wandern wird vielerorts mit Deftigem vom Grill oder Kaffee und Kuchen gemacht. Anja Heinkel: „Die Mitgestalter des Heimatwandertages sind sich sicher, dass das Programm Stadt und Dörfer, die Naunhofer Region enger zusammenrücken lässt. Sportliche Aktivität, Bildung, Naturerlebnis und Vergnügen werden dem Wandertag viel Farbe geben."

Andreas Läbe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grimma. Action, das ist es, was Vera Rietzschel braucht. „Da ist der Job hier im Jugendclub genau das Richtige für mich", sagt die ehemalige Trebsnerin, die nun erst einmal für zwei Jahre als Schwangerschaftsvertretung für Anja Wojtyschak im „Südpol" in Grimma Süd als Sozialpädagogin angestellt ist.

24.08.2010

Grimma/Großbardau (fsw). Mit einem Volksfest wurde der Solarpark der Kirchner Solar Group in Großbardau eingeweiht. Damit ist nun die Inbetriebnahme zur Erzeugung von sauberem Strom hochoffiziell, nachdem es bereits in den Wochen zuvor zwei ähnliche Termine gab.

23.08.2010

Grimma. „Anne Frank – eine Geschichte für heute". Unter diesem Motto ist am Sonnabend in der Klosterkirche Grimma mit großer öffentlicher Anteilnahme eine Ausstellung eröffnet worden, die dem jüdischen Mädchen Anne Frank und ihrem Tagebuch gewidmet ist.

23.08.2010
Anzeige