Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wanderung im Dunkeln

Wanderung im Dunkeln

Grimma. Die Fledermauskolonie ist zum Ende des Winters ausgeflogen und macht damit wieder Hobby-Höhlenforschern Platz. Diese Gelegenheit nutzten am Sonnabend 60 interessierte Besucher, die unter bewährter Führung von Bernd Vogtländer und Frank Ziegra das unterirdische Kellersystem des Grimmaer Burgbergs erkundeten.

.

Bevor Gästeführer Bernd Vogtländer mit der ersten von zwei Gruppen à 30 Mann in die parallel zur Wurzener Straße verlaufende Höhle aufbricht, muss der hauptberufliche Grundstücksmakler etwas richtig stellen: „Gold und Silber wurden hier nie gefunden." Zwar hätten Mönche in einem der Seitenarme des Tiefkellersystems dereinst nach Edelmetallen geschürft. Allerdings blieb es bei dem Versuch. Vielmehr dienten die unterirdischen Gänge als Lager, zunächst für Wein, dann für Bier und schließlich auch für Lebensmittel. Im Dezember des Kriegsjahrs 1943 flüchtete sich zudem der Leipziger Thomanerchor in die Stollen, um Schutz vor Luftangriffen der Alliierten zu suchen.

Bei einer fast gleich bleibenden Temperatur, die das ganze Jahr nicht unter fünf Grad Celsius fällt, herrschen unter dem Berg Klimabedingungen „wie in einem Kühlschrank, also optimal für ein Lager", erläutert Frank Ziegra. In einem Abstand von zehn Minuten folgt der gelernte Koch seinem Kollegen Vogtländer in die Dunkelheit der darüber liegenden Wallanlage, die von den Einheimischen seit je her „Burgberg" genannt wird. Mit gelben Schutzhelmen und Taschenlampen bewaffnet, geht es im Gänsemarsch knapp 700 Meter tief in die Stollen, einfacher Weg. Zum Teil sind die Schächte des weitläufigen Tunnelsystems so eng und schmal, dass man nur gebückt hindurch gelangt. Füße scharren über den feuchten Boden, hin und wieder klappert ein herunter gefallener Helm und Gelächter hallt durch die Gänge.

Die neugierigen Hobby-Höhlenforscher sind guten Mutes, löchern Vogtländer und Ziegra mit Fragen, staunen neugierig die Wände des Stollens entlang. Ob sich hier schon mal jemand verlaufen hat? „Nicht doch", grinst Ziegra, „aber geängstigt durchaus. Hier unten sind schon Tränen geflossen", berichtet der Gästeführer aus dem Fundus seiner unterirdischen Erfahrung.

Der Wendepunkt der Wanderung ist schließlich in einem hallenartigen Raum erreicht. „Wir haben jetzt zwölf Meter Berg über uns", erklärt Ziegra. Eis wurde hier vor allem gelagert, dass die Grimmaer aus der Mulde und den umliegenden Seen schlugen, durch die Tunnel hoch schafften und an den Wänden in Blöcken bis zu 1,70 Meter hoch aufstapelten. Dank der konstanten Kühle verdampfte das Eis nur langsam und hielt sich somit ein ganzes Jahr.

Felix Kretz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr