Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Weißer Ring im Landkreis Leipzig: Täter werden immer brutaler
Region Grimma Weißer Ring im Landkreis Leipzig: Täter werden immer brutaler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 04.08.2016
Der Weiße Ring kümmert sich um Opfer von Straftaten. Quelle: dpa
Anzeige
Borna/Grimma

Die alte Dame war gerade auf dem Heimweg von der Bank. Dort hatte sie Geld geholt – und wurde überfallen. Weg war das Geld, mit dem sie über den Monat kommen wollte, so dass sie nicht wusste, wovon sie in den nächsten Wochen leben sollte. „Da haben wir geholfen“, sagt Oliver Minkley. Die Rentnerin bekam 300 Euro als Soforthilfe. Er ist der Kopf des Weißen Rings im Landkreis Leipzig. Der bundesweite Verein versteht sich als Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer und deren Familien. Aller zwei Monate bietetr der Weiße Ring in Borna eine Beratung an.

Im Landkreis Leipzig kann der Weiße Ring auf fünf Freiwillige zurückgreifen, um Opfer von Straftaten zu helfen. Anwälte wie Minkley einer ist, aber auch jemanden aus dem Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Dabei gehe es um immaterielle wie finanzielle Hilfe, macht Minkley klar. „Wir sind Ansprechpartner für Opfer von Straftaten und loten in Gesprächen aus, wie denen geholfen werden kann.“ Mit Geld, wenn es nötig ist oder auch einem Scheck für die Erstberatung bei einem Psychologen. Schließlich wirken Straftaten bei den Opfern meist sehr lange nach. Die finanziellen Mittel dafür stammen allerdings ausschließlich aus Spenden sowie den Beiträgen der deutschlandweit 50 000 Mitglieder. Minkley: „Wir werden nicht staatlich finanziert.“ Von der öffentlichen Hand gibt es keinen Cent.

Wer Unterstützung durch die Ehrenamtliche im Weißen Ring benötigt, muss sich allerdings selbst an die Hilfsorganisation wenden. Entsprechende Informationen liegen in Gerichten, Bürgerämter und auch bei der Polizei aus. Mittlerweile, so Minkley, weise die Polizei Opfer von Straftaten auch selbst auf den Weißen Ring hin. Er ist selbst seit zehn Jahren für die Organisation aktiv, die vor 40 Jahren vom bekannten ZDF-Moderator Eduard Zimmermann („Aktenzeichen XY...ungelöst) gegründet wurde und ihren Sitz in Mainz hat. In dieser Zeit hat Minkley gravierende Veränderungen beobachtet. „Die Ausführung von Straftaten wird immer brutaler, und die Hemmschwelle sinkt weiter.“ Heißt: Es wird eher zugeschlagen, „und zwar auch dann, wenn das Opfer schon am Boden liegt“. Älter Leute werden nicht nur um ihre Brieftasche erleichtert. „Das reiht nicht.“ In vielen Fällen werden sie auch noch umgestoßen.

Das ändert allerdings nichts daran, so Minkley, das medial und durch die Justiz meist die Täter im Mittelpunkt stehen. Eine Schieflage, zu der der Weiße Ring zumindest ein Gegengewicht schaffen will. Dafür bietet die Organisation jetzt auch aller zwei Wochen Beratungen im Landkreis Leipzig an. Die nächste findet am 13. September in Borna in der Zeit von 17 bis 18 Uhr im Fraktionszimmer des Goldenen Stern statt.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie heißt Neue Straße, auch wenn sie nicht immer so aussah. Damit sie ihren Namen verdient, wird sie derzeit saniert. Mit großen Folgen für den Durchgangsverkehr von Grimma nach Leipzig, denn seit vergangener Woche ist die Ortslage Köhra dicht. Autofahrer müssen einen Umweg über Naunhof in Kauf nehmen.

03.08.2016

Vorwiegend populäre Klassik steht auf den Programmen des Leipziger Symphonieorchesters (LSO) in der neuen Spielzeit in Borna, Böhlen und Markkleeberg. Damit hält Chefdirigent Wolfgang Rögner an seinem Kurs fest.

04.08.2016

Unter dem Slogan „Fast alles aus einer Hand“ erweitert momentan die Sachsen Gemüse Obst GmbH (SGO) ihr Sortiment. Das im Flurteil Eule am Rande der Stadt ansässige Unternehmen möchte seine Kunden fortan mit nahezu allem beliefern, was sie in ihren Großküchen benötigen. „Damit wollen wir unseren Standort festigen“, sagt Betriebsleiter Alexander Gerigk.

03.08.2016
Anzeige