Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Weltwassertag 2018: Riff und Grimmaer Wasserwerk mit Aktionen
Region Grimma Weltwassertag 2018: Riff und Grimmaer Wasserwerk mit Aktionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 22.03.2018
Der Technische Mitarbeiter Reinhold Scheible führt die KIasse 8/4 vom Gymnasium St. Augustin durch die Wasseraufbereitungsanlagen im Wasserwerk Grimma. Quelle: Thomas Kube
Landkreis Leipzig

Zum Internationalen Tag des Wassers öffnete der Versorgungsverband Grimma-Geithain (VVGG) und sein Betriebsführer, die Oewa Wasser und Abwasser GmbH, Anlagen der Wasserwirtschaft für interessierte Besucher.

„Wir wenden uns mit diesem Tag des Wassers seit Jahren vor allem an Kinder und Jugendliche“, sagt Lutz Kunath, der Geschäftsführer des VVGG. „Wir wollen unsere Arbeit präsentieren und bieten die Möglichkeit, sich das Wasserwerk oder die Kläranlage in Grimma anzusehen.“

Die Oewa hält 49 Prozent der Geschäftsanteile der Kommunalen Wasserwerke Grimma-Geithain GmbH. Quelle: Thomas Kube

Unter dem Motto „Nature for Water“ sollte der Weltwassertages 2018 naturnahe Ökosysteme und Gewässermanagement in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit rücken. Für den nicht alltäglichen Einblick in ihre Arbeitswelt hatten sich bei den Wasserwerkern zahlreiche Schulklassen aus Grimma angemeldet.

Im Wasserwerk Grimma wurde zudem ein Film über den Kreislauf des Wassers gezeigt. „Wir informieren außerdem über unsere Berufe – Nachwuchs wird bei uns eigentlich immer gesucht“, betonte Oewa-Niederlassungsleiterin Kerstin Härtel und empfiehlt jungen Menschen, auch über ein Praktikum im Vorfeld der Ausbildung nachzudenken.

Im Auftrag des Versorgungsverbandes Grimma-Geithain (VVGG) sichert die Oewa als Betriebsführer seit 1999 die Trinkwasserversorgung von rund 72 000 Einwohnern in der Region. Außerdem behandelt der Dienstleister die Abwässer von rund 52 100 Menschen in den 48 kommunalen Kläranlagen der Region umweltgerecht.

Freizeitbad Riff öffnet Sauna und Bad

Zum Weltwassertag wurde am Riff in Bad Lausick ein Baum gepflanzt. Quelle: Jens Paul Taubert

Im Bad Lausicker Erlebnisbad Riff wurde anlässlich des Weltwassertages ein Baum im Saunagarten gepflanzt. Schüler ließen Luftballons steigen. Daran waren Botschaften geknüpft, die es dem Finder der Karten ermöglichen, sich vier Stunden lang im Riff kostenlos verwöhnen zu lassen.

Im Kur- und Freizeitbad wurden den ganzen Tag über verschiedene Aktionen angeboten: Mineralwasserverkostung, Wassergymnastik, Wenik-Aufgussritual in der Sauna, Demonstration einer Wasserrettung, Führung hinter die Thermenkulisse und am Abend: Schwimmen vor imposanter Kerzenschein-Kulisse im Außenbecken.

Von Thomas Kube und Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwoch besuchte die Sächsische Staatsministerin für Soziales, Barbara Klepsch (CDU), die Geburtenstation der Muldentalklinik in Grimma. Dort informierte sie sich über das neue System der Beleghebammen, das ab 1. Juni eingeführt werden soll. Der Personalmangel hätte schlimmstenfalls zur Schließung der Abteilung geführt.

25.03.2018

Glasfaser möglichst in jedes Haus und Versorgungssicherheit für alle. Das ist das erklärte Ziel der Stadt Grimma beim Breitband-Ausbau. Noch aber stehen mehr Fragen als Antworten im Raum, um beim schnellen Internet Fahrt aufzunehmen. Beigeordnete Ute Kabitzsch sprach im Stadtrat sogar davon, wieder im Anfangsstadium zu sein.

25.03.2018

Alle Jahre wieder – zum Osterfeuer steht die Frage: Dürfen die das? Der Gesetzgeber sieht klare Regeln vor. Und die haben es in sich.

21.03.2018