Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wikinger, Feuershow und Schlittenhunde – Nordlandfestival in Trebsen geplant

Premiere im Februar 2017 Wikinger, Feuershow und Schlittenhunde – Nordlandfestival in Trebsen geplant

Trebsen soll 2017 erstmals zum Mekka für Fans nördlicher Länder werden. Das Kulturnetzwerk des Ritterguts plant im Februar ein Nordlandfestival – mit Schlittenhunderennen, Wikinger-Kämpfen, Feuershows und vielen anderen Höhepunkten. Das Spektakel soll fester Bestandteil des Trebsener Kulturkalenders werden.

Wikinger-Kämpfe werden das Programm des Nordlandfestivals bereichern.

Quelle: André Kempner

Trebsen. Als Manager im Kulturnetzwerk Rittergut Trebsen hat Uwe Schimmel ein „Brainstorming“ gemacht, wie Ideenfindung auf Neudeutsch genannt wird. Hintergrund ist die Neuausrichtung des Fördervereins für Handwerk und Denkmalpflege, der sich zukünftig mehr auf dem Gebiet der kulturellen Bildung engagieren will (die LVZ berichtete). In diesem Zuge sind die neuen Ideen nun soweit gereift, dass sie offen ausgesprochen werden können. „Wir möchten ein Nordlandfestival veranstalten“, kündigt Schimmel an. Schloss und Park sowie Rittergut Trebsen sollen demnach im Februar 2017 zum Mekka für Fans der nördlichen Erdhalbkugel werden.

„All das, was es an Musik, Kultur und Kunsthandwerk gibt, und zwar von Alaska über Skandinavien bis in den Norden Russlands rein, werden wir an einem Wochenende präsentieren“, macht Schimmel neugierig. „Auch kulinarisch wollen wir nicht nur das Nullachtfünfzehn, sondern typische nordische Speisen und Getränke anbieten, denn die Bratwurst und das Bier gibt es überall“, legt Schimmel die Messlatte weit oben an. Das Wetter könne dabei keinen Strich durch die Rechnung machen, da die kalte Jahreszeit bestens zum Thema des Nordlandfestivals passe. „Besucher können sich also warm anziehen“, witzelt Schimmel. „Aber wir bauen nicht darauf, Schnee zu haben. Wenn Schnee liegt, ist es gut, sehr gut sogar. Wenn nicht, ist das auch okay“, macht Schimmel hinter diesem Punkt schon mal einen Haken. Das besonders mit Blick auf geplante Hundeschlittenrennen, die genau so auf Rädern stattfinden könnten. Und auch anwesende Rentiere würden ganz gut ohne Schnee auskommen. Zudem ist im Schloss eine Ausstellung zum Thema Wölfe in Planung. Eine große Rolle spielen die Wikinger sowie alles rund um das Thema Feuer – Feuerinstallationen und Feuershows sind dafür angedacht.

Kulturell will sich Schimmel nicht lumpen lassen und wartet unter anderem mit Konzerten namhafter skandinavischer Komponisten auf. Hierfür hat er als Veranstalter Musik von Edvard Grieg, dem norwegischen Pianisten und Komponisten der Romantik auf dem Schirm sowie vom finnischen Komponisten Jean Sibelius. Beide Musiker, so ist sich Schimmel sicher, begeistern mit ihren Werken ebenso viele junge Menschen.

Zum Rahmenprogramm gehören Händler und Schausteller, die sich mit Angeboten aus dem Norden präsentieren. Outdoor- und Sportbekleidung, Blockhütten und finnische Sauna nicht nur zum Anschauen, sondern auch in Betrieb, bis hin zum Wintercamping. Zur Vision gehört ein Länderspecial. „Wenn das Festival gut angenommen wird, stellen wir uns vor, jedes Jahr ein skandinavisches Land als Schwerpunktland vorzustellen“, erklärt Schimmel. Womit auch schon klar formuliert wird, dieses Nordlandfestival ähnlich wie die Highland- Games zum festen Bestandteil im Trebsener Kulturkalender werden zu lassen.

Aber dafür bedarf es auch der Unterstützung durch Dritte. „Deshalb gibt es Gespräche mit der Stadt Trebsen“, sagt dazu Uwe Bielefeld als Chef des Fördervereins. Und die würden sich nicht nur auf den kulturellen Bereich im Rittergut beziehen, sondern zugleich auf die Vorhaben in Sachen Geopark Porphyrland. „Die Stadt muss sich dazu bekennen, das Rittergut mit seinen Inhalten zu wollen und zu fördern. Und das hat sie bisher getan, indem sie die Umbaumaßnahmen laut Kulturraumgesetz anteilig mit gefördert hat“, konstatiert Bielefeld.

Von Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr