Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Willkommen im Partheland
Region Grimma Willkommen im Partheland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 26.02.2010
Anzeige
Naunhof

Umso wichtiger ist es, sich mit allen Vorzügen im Internet zu präsentieren. Gerungen werden muss dennoch um jeden Gast, denn selbst Hoteliers und Gastronomen in großen Städten oder reinen Tourismusregionen spüren die Wirtschaftskrise. Was also tun?

Vor hundert Jahren sah die Welt noch anders aus: Leipziger mit Sehnsucht nach Natur wanderten oder fuhren mit der Bahn nach Naunhof. Traditionsreiche Hotels, wie etwa der Carolinenhof, profitierten davon. Heute fährt man mit dem Auto oft etliche Kilometer weiter. So bleiben vor allem Tagesgäste, Geschäftsreisende, Teilnehmer von Seminaren und Tagungen und natürlich die Besucher von Betriebs- und Familienfeiern. Das sind eigentlich immer noch genug, finden Naunhofs Gastronomen. Die Nähe zur Großstadt Leipzig kann auch ein Vorteil sein – denn im Schnitt liegen die Preise in der Parthestadt immer noch günstiger als jene in der Stadt mit ihren zahlreichen Messen, Kongressen und Events.

Flexibel müsse man natürlich sein und sich immer aufs Neue etwas einfallen lassen, „man muss sich selbst kümmern“, weiß Mathias Schmidt, Inhaber des Hotels Carolinenhof. „Wir haben uns ein Stammpublikum aufgebaut und sind nun sogar im Schlemmer-Atlas gelistet“, freut sich der Naunhofer Hotelier, der über langjährige internationale Erfahrungen verfügt.

Auf Neues und Bewährtes setzt auch das Team des Rosengartens – kulturelle und kulinarische Veranstaltungen locken Besucher das ganze Jahr über zum Feiern und Tagen in das beliebte Hotel. Geschäftsreisende nehmen in beiden Häusern regelmäßig Quartier.

Über sie freuen sich auch die Teams der Goldenen Kugel sowie der Pension Lindenhof in Fuchshain. „Ab und an kommen auch Feriengäste“, sagt Lindenhof-Inhaber Helmut Dörner, „die den Leipziger Zoo oder Belantis besuchen möchten.“ Zu den Gästen gehören aber auch Angehörige von älteren Leuten, die eine kleinere Wohnung bezogen haben und für Familienfeiern Übernachtungen suchen. Dieser Kreis bucht auch in der Erdmannshainer Mühle seine Unterkunft. Regelmäßig zu Gast sind zudem Verwandte, Partner und Freunde von Patienten der Sachsen-Klinik. Eine Ausnahme bildet das Haus Grillensee. Als Freizeit- und Bildungszentrum der Kindervereinigung Dresden unterbreitet es viele unterschiedliche Angebote.

Betrachte man speziell den Tourismus, lasse sich der natürlich immer noch weiter ankurbeln, meinen Unterkunftsanbieter unisono. Denn das Interesse für die Naunhofer Natur und die Sehenswürdigkeiten der Stadt sei groß, bestätigt auch Ramona Lange vom Tourismus-Informationspunkt im Turmuhrenmuseum. Und Naunhofs Stadtverwaltung lässt wissen: „Für eine bessere Organisation der Stadt Naunhof zur Förderung des Tourismus und eines verbesserten touristischen Marketings beteiligt sich die Stadt an einer Machbarkeitsstudie, die vom Tourismus-Verband Sächsisches Burgen- und Heideland gemeinsam mit dem Landkreis Leipzig in Auftrag gegeben wurde und derzeit erarbeitet wird. Diese sieht eine ganzheitliche Profilierung sowie eine überregional ausgerichtete Vermarktung vor. Erst nach dem Vorliegen der Ergebnisse wird sich die Stadt Naunhof entscheiden, in welche Richtung sie sich künftig bewegen wird. Die gemeinsame Vermarktung des Parthelandes mit anderen Städten und Gemeinden könnte eine Option sein.“

Ingrid Hildebrandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Vorschläge, wie der Grimmaer Ortsteil Höfgen zum Dorf der Sinnne gestaltet werden kann, gingen in den vergangenen Tagen und Wochen bei der betreuenden Arbeitsgemeinschaft Futour Nordost und der Stadtverwaltung Grimma ein.

26.02.2010

Der Countdown für eine Benefiz-Gala läuft. Unter dem Motto „Grimma – ein Herz für den Zirkus Saloni“ trainierten Vereine und namhafte Personen für ihren großen Auftritt im Zirkus Saloni.

25.02.2010

 Machern. Eine rollende Röntgen-Praxis macht seit dieser Woche in Machern Station. Das so genannte Mammobil ermöglicht Frauen aus der Region, am Mammographie-Screening teilzunehmen.

25.02.2010
Anzeige