Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wirt des Grimmaer Kräutergewölbes brutal überfallen

Wirt des Grimmaer Kräutergewölbes brutal überfallen

Mit sechs gebrochenen Rippen und Verletzungen am Kopf, im Gesicht und an den Gliedmaßen liegt Ecki Zeugner, Wirt des Grimmaer Kräutergewölbes am Markt, im Krankenhaus der Muldestadt.

Grimma. Er wurde in der Nacht vom Freitag zum Sonnabend, kurz vor Mitternacht, im Grimmaer Bahnhofspark durch drei Unbekannte überfallen und brutal zusammengeschlagen.

Mit dem Zug war der 53-Jährige aus Leipzig gekommen und mit wenigen weiteren Mitreisenden in Grimma ausgestiegen. "Ich ging durch den Bahnhofspark, in dem es ziemlich dunkel ist", erzählt Zeugner, "und blieb in Höhe des einstigen Panzerdenkmals stehen, um mir ein T-Shirt aus der Tasche zu nehmen. Plötzlich höre ich hinter mir Stimmen und drehe mich um, und schon kommen drei junge Männer auf mich zugestürmt und brüllen: Geld her, oder wir schlagen dich tot!" Bevor er noch hätte reagieren können, sei es schon zur Sache gegangen. "Sie schlugen mich abwechselnd ins Gesicht, auf den Kopf, traten auf meinen Körper ein, als ich am Boden lag..." Etwa fünf bis zehn Minuten hätten die drei, die in sächsischer Sprache immer wieder Drohungen aussprachen, massiv auf ihn eingeschlagen und getreten. "Ich erlitt Todesangst, hatte schon mit meinem Leben abgeschlossen. In meiner Geldbörse waren rund 50 Euro, die hätte ich denen doch gerne gegeben, wenn sie von mir gelassen hätten. Aber ich glaube, darum ging es ihnen gar nicht mehr."

Unter lauten Hilfeschreien habe sich Zeugner schließlich in Richtung Leipziger Straße bewegt. "Dort hielt zuerst ein Auto an, fuhr jedoch gleich weiter", sagt er. Das Fahrzeug sei aber wohl sein Glück gewesen, denn die drei hätten da von ihm abgelassen und seien in Richtung Bahnhof gerannt. Ein junges Pärchen entdeckte schließlich den Schwerverletzten und brachte ihn in die Notaufnahme des Krankenhauses. Die Kriminalpolizei und die Gerichtsmedizin nahm sich mittlerweile des Falles an. "Viele Hinweise kann ich leider nicht geben", sagt Ecki Zeugner, "denn es war so dunkel im Park, dass ich keinen erkannt habe und wohl keinen wiedererkenne." Der Grimmaer ist gegenwärtig nicht nur körperlich ganz unten, auch psychisch. "Was bewegt solche Menschen nur?", fragt er sich. Und weiß, dass er wohl spätabends nicht mehr allein auf dunklen Wegen in Grimma gehen wird.

sho

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr