Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Wurzener Straße: Vollsperrung verschiebt sich
Region Grimma Wurzener Straße: Vollsperrung verschiebt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 25.04.2018
Die Umleitung führt über die B 107n und die Leipziger Straße. Quelle: Patrick Moye
Anzeige
Grimma

Entgegen ersten Ankündigungen ist die Wurzener Straße in Grimma am Montag noch nicht voll gesperrt worden. Für den Verkehr unpassierbar wird die als B 107 dienende Verkehrsader erst ab Mittwoch, dem 2. Mai, sagte auf LVZ-Nachfrage Lutz Kunath, Geschäftsführer des Versorgungsverbandes Grimma-Geithain. Seinen Angaben zufolge wurde am Montag damit begonnen, die Baustelle einzurichten und Vermessungen vorzunehmen. Vor allem aber müsse noch die Umleitungsstrecke für den Busverkehr hergerichtet werden, so Kunath. Dazu müsse in der Wasserturmstraße eine Kurve verbreitert werden. Daran werde in dieser Woche gearbeitet. Kommende Woche sollen dann die eigentlichen Arbeiten in der Wurzener Straße beginnen.

Wie berichtet, lässt der Verband auf einer Länge von etwa 800 Meter die Trinkwasserleitung erneuern. Anschließend kommt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr zum Zuge und lässt auf rund 1,4 Kilometer eine komplett neue Asphaltschicht für die Fahrbahn einbauen. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis in den September hineinreichen. Den Zuschlag für alle Arbeiten hat die Firma Reif Baugesellschaft aus Schkeuditz erhalten.

Von Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um allen Kindern Platz zu bieten, müsste die Naunhofer Grundschule zügig erweitert werden. Doch einige Planungen kommen nicht so recht voran, selbst Grundsätzliches ist noch offen.

28.04.2018

Vor 25 Jahren wurde im Europa-Haus der „Colditzer Interessenverband für Städtepartnerschaft“ gegründet, aus dem wenig später der „Verein für Städtepartnerschaften und internationale Begegnungen“ hervor ging. Mit einer Feierstunde erinnert Colditz am 5. Mai an diese Erfolgsgeschichte.

28.04.2018

Mit 58 Einsätzen, davon 28 Bränden wurden Bad Lausicks Feuerwehrwehrleute im Vorjahr gefordert. Die im Parlament durchgefallene Entschädigungssatzung wird zurzeit überarbeitet.

25.04.2018
Anzeige