Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wurzens GoldjungePhilipp Wendewieder daheim

Wurzens GoldjungePhilipp Wendewieder daheim

Viele, denen Philipp Wende dieser Tage die Hand schüttelt, spüren: Der ist ein Schwerstarbeiter - zu verräterisch die für Ruderer typischen Schwielen. Seit seiner Goldfahrt im französischen Aiguebelette beglückwünscht den Weltmeister gefühlt ganz Wurzen.

Voriger Artikel
Colditz: Unkrautwüste oder Biotop?
Nächster Artikel
Architektur im Rahmen: Ausstellung mit Münzners Bildern

Stetig aufwärts: Nach Olympia-Gold hat Philipp Wende mit dem Doppelvierer am Wochenende auch WM-Gold geholt - und mit nach Wurzen, zum Treff mit der LVZ auf dem Domplatz, gebracht.

Quelle: Haig Latchinian

Die Gratulationskur wirkt wie eine Labsal auch für die geschundenen großen Hände.

 Als der 30-Jährige im Doppelvierer am Wochenende Weltmeister wurde, schüttete es in seiner Heimatstadt Wurzen beim Tag der Sachsen gerade wie aus Kannen. "Sportreporter Gert Zimmermann auf der Marktbühne verabredete mit mir eine Live-Schalte kurz nach dem Rennen. Aus der Ferne hörte ich den Beifall, Wurzen war mir ganz nah. Das machte und macht mich stolz."

 2011 schrammte der deutsche Doppelvierer im slowenischen Bled noch knapp am Weltmeistertitel vorbei. 25 Meter vor der Ziellinie führte das Boot von Philipp Wende noch klar, als Kollege Lauritz Schoof den berühmten "Krebs fing". Er tauchte das Ruderblatt leicht schräg ein - das Boot wurde ausgebremst, der Titel war futsch. Bei Olympia 2012 in London machte Lauritz alles richtig - und den Sieg perfekt. Auch beim aktuellen WM-Rennen in Frankreich fingen die Deutschen keinen Krebs, fischten statt dessen pures Gold.

 Zusammen mit Lauritz sitzt Philipp Wende "im Maschinenraum". Beide haben die meiste Power und schauen konzentriert frei geradeaus: "Wir dürfen eben nicht gucken, was die Konkurrenz macht. Das ist allein Sache von Bugmann Karl Schulze. Der macht unterwegs klare Ansagen - halbe Länge vorn, halbe Länge zurück, gleichauf", sagt der fast Zwei-Meter-Hüne. "Dass wir in Bled den Krebs gefangen hatten, lag ja gerade daran, dass einer von uns beiden zur Seite schielte. Das passiert uns nicht noch mal." Schlagmann Hans Gruhne ist Denker und Lenker. Auch seine Schuhe sind im Boot fest verankert, jedoch ist sein rechter Schuh drehbar und mit dem Steuer verbunden.

 Mit dem WM-Triumph qualifizierte sich das deutsche Boot für die Olympischen Spiele in Rio 2016. "Das bedeutet aber noch nicht, dass ich dann auch wieder mit drin sitze", betont Wende. Im März und April muss er sich seinen Startplatz neu erkämpfen. Ausnahmsweise beginnt für ihn die Saison im Oktober eine Woche später als für seine Kollegen: "Am 26. September heiraten Jenny und ich in Wurzen. Danach geht's in die Flitterwochen. Der Verband genehmigte mir ein paar Tage Sonderurlaub."

 Wende ist Mitglied der Sportfördergruppe der Bundeswehr. Derzeit büffelt er für die Prüfungen. 2014 begann der Diplomingenieur für Tiefbohrtechnik zusätzlich ein Fernstudium im Maschinenbau in Dresden, wo er auch trainiert. Dennoch ist der Ausnahmeathlet, der für den SC DHfK Leipzig startet, weiter Mitglied der Rudervereinigung Wurzen.

 Auf der Mulde begann er als 13-Jähriger bei Wurzens Ruderpapst Rolf Pabst. Bis heute hält Wende den Kontakt zu seinen Freunden daheim: "Am Wochenende kann der Wurzener Achter in Hamburg den Aufstieg in die Erste Bundesliga perfekt machen. Ich drücke ganz fest die Daumen!" Nur nicht zu fest, sonst verheilen die Schwielen nicht.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.09.2015

Haig Latchinian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr