Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Zerschnittene Stadt Naunhof findet zusammen
Region Grimma Zerschnittene Stadt Naunhof findet zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 19.05.2015
Verzug: Am Bahnübergang Waldstraße wird weiter gebaut. Ursprünglich sollte er heute eröffnet werden. Doch die Naunhofer, die diese kommunale Straße benutzen, müssen sich noch bis zum 9. November gedulden. Quelle: Roger Dietze

18 Uhr soll die Staatsstraße 46 in diesem Bereich geöffnet werden. Dann ist die Ortsdurchfahrt dort wieder gewährleistet.

Zu Behinderungen kommt es dennoch weiterhin in der Stadt. Die Bahn-Tochter DB Netz AG sieht sich nicht in der Lage, auch den Bahnübergang Waldstraße bis heute zu erneuern. Die Bauarbeiten werden sich nach neuesten Informationen bis zum 9. November hinausschieben.

Außerdem beginnt heute gleichzeitig mit dem Öffnen der Großsteinberger Straße der Umbau des Bahnübergangs Wurzener Straße, der ab 18 Uhr gesperrt wird. Die bisherigen Umleitungen über Nord- und Lutherstraße beziehungsweise weiträumig über Ammelshain und Klinga bleiben bestehen. Zusätzlich wird die Ladestraße an der Einbindung in die Wurzener Straße halbseitig gesperrt, um die Kreuzung umzugestalten.

Am 9. November 13 Uhr sollen die letzten Baustellen-Absperrungen fallen. Dann sind die drei Bahnübergänge mit dem Elektronischen Stellwerk verbunden. Der Schienenersatzverkehr bleibt also vorerst bestehen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.10.2013
Pfeifer, Frank

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er malt mit glasklarer Flüssigkeit auf weißem Untergrund. Und dennoch zeigen seine Bilder Strukturen. Wer das nicht glaubt, kann sich in der Galerie Kugel im Naunhofer Rathaus davon überzeugen, dass das möglich ist.

19.05.2015

Eine Eingemeindung von Belgershain nach Großpösna wird es zum 1. Januar kommenden Jahres nicht geben. "Der Termin ist definitiv geplatzt", sagte gestern Bürgermeister Thomas Hagenow (parteilos) auf Anfrage der LVZ.

19.05.2015

74 Anträge auf Fluthilfe aus dem Landkreis - was vor wenigen Tagen in der LVZ zu lesen war, hat Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) ins Grübeln gebracht.

19.05.2015
Anzeige