Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Zimmermanns Te Deum in der Frauenkirche Grimma
Region Grimma Zimmermanns Te Deum in der Frauenkirche Grimma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 16.06.2010
Anzeige

. Mit dabei sind Solisten, die Kantorei der Frauenkirche, der Motettenchor Leipzig und ein Orchester Leipziger Musiker.

„Te Deum" – „Dich, Gott". Ein uralter Text sei das, sagt Kantor Tobias Nicolaus, der schon oft vertont worden sei. Doch als er vor einigen Jahren eine CD des Leipziger Thomanerchores geschenkt bekommen habe, die bisher wohl als einzige das Zimmermannsche Te Deum sangen, habe er sozusagen Blut geleckt. „Mal weg von Bach und den alten Meistern und etwas Modernes bringen", sah der Grimmaer Kantor als Herausforderung. Das Stück habe eine starke Affinität zum Jazz, das mache es sehr reizvoll. Der Leipziger Thomaskantor Georg Christoph Biller, der übrigens auch der Dirigierlehrer von Tobias Nicolaus war, schätze die Musik von Zimmermann sehr. Er sagt: „Von jeher bestimmte der Jazz Heinz Werner Zimmermanns Stil. Er bezeichnet ihn als ‚die einzige neue Musik…, die noch zu jauchzen versteht’".

Nun, am Sonnabend, soll es in Grimmas Frauenkirche jauchzen. Kantor Nicolaus holt für das Te Deum als Solisten die Sopranistin Grit Wagner aus Magdeburg und den Bass Thomas Wittig aus Berlin nach Grimma. Rund 60 Sängerinnen und Sänger der Grimmaer Kantorei und 20 Mitglieder des Leipziger Motettenchores sind dabei. Als Orchester liebäugelte Nicolaus ursprünglich mit dem Westsächsischen Symphonieorchester, aber das hatte andere Verpflichtungen. „Nun haben wir die Leipziger Telefoniker", schmunzelt der Kantor. Durch seine Verbindungen und Kontakte konnte er Musiker aus verschiedenen Orchestern für das Konzert engagieren, die das volle Sinfonieorchester ausmachen werden.

Nein, eine gemeinsame Probe mit Solisten und Orchester habe es vorher nicht gegeben, sagt Nicolaus. „Das wäre zu aufwendig." Er habe die Noten hingeschickt, das sei für gute Musiker so in Ordnung. Sicher, am Sonnabend gebe es vor dem Konzert noch Proben mit allen Beteiligten. Was jedoch die Grimmaer Kantorei betrifft, da sei schon straff gearbeitet worden. „Seit Januar proben wir am Zimmermannschen Te Deum", sagt Kantor Tobias Nicolaus. „Am Anfang war das Gemotze heftig, weil die Musik etwas ungewohnt war. Jeder dachte, das werde er nicht schaffen und falsch singen, aber die Sänger sind daran gewachsen und haben sich nun damit identifiziert."

Etwa 35 Minuten lang ist das Te Deum von Zimmermann. Bevor dessen erste Takte erklingen, gibt es am Sonnabend noch ein anderes Stück. Der 42. Psalm von Felix Mendelssohn-Bartholdy „Verleih uns Frieden" erklingt als Auftakt eines großen Musikabends in der Frauenkirche.

Silke Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpff5d27b359201006151617.jpg]
Bad Lausick. Erstmals mit einem Doppel-Haushalt will die Stadt Bad Lausick 2010 und 2011 durch wirtschaftlich angespannte Zeiten kommen.

16.06.2010

[image:phpbaeb9035cf201006141519.jpg]
Grimma. Griechenlandkrise, Euro-Einbruch, Milliardenbürgschaften für klamme Staaten: Die deutschen Verbraucher bekamen in den vergangenen Wochen eine Horrormeldung nach der anderen zu hören.

15.06.2010

[image:phpURKPKU20100614144616.jpg]
Naunhof

(rd). Florian Wolf haderte mit seiner Leistung. „Das Schleppen lief nicht optimal, ich habe insbesondere das Rückengrätschen noch nicht richtig im Griff und muss einfach noch intensiver an mir arbeiten", bekannte selbstkritisch der Nachwuchs-Lebensretter des Naunhofer Ortsverbandes der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft, der am Sonnabend zum Waldbadfest eingeladen hatte.

15.06.2010
Anzeige