Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Zombies kommen nach Naunhof
Region Grimma Zombies kommen nach Naunhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 19.05.2015
Sieht nur gefährlich aus: Als Zombis geschminkte Jäger werden im Mai den Crossläufern am Naunhofer Moritzsee zusetzen. So sollen Sport und Erlebnis in einer für Deutschland neuartigen Form verknüpft werden. Quelle: Messiahs84

Ansonsten bietet das Kulturjahr von Naunhof viel Bekanntes und Bewährtes.

Beim ersten Deutschen Zombierun werden die Läufer mit jeweils drei Lebensbändern starten, die an ihren Hosen befestigt sind. Als Zombies geschminkte Teilnehmer versuchen, ihnen diese Bänder zu entreißen. Dabei ist ein fünf Kilometer langer Parcours rund um den Moritzsee mit mehreren natürlichen und künstlichen Hindernissen zu überwinden.

"Wir wollten den klassischen Crosslauf um ein spannendes Szenario erweitern", erläutert Jann von der Brelie, Organisator der Veranstaltung. Er und seine Kollegin Cathrin Rühle seien Fans des Zombie-Genres. Durch Fernsehserien wie "The Walking Dead" wäre das Thema aktuell sehr populär. Zombieruns erfreuen sich bereits großer Beliebtheit in den USA.

Anmeldungen schon möglich

Interessenten können sich sowohl als Läufer als auch als langsamer ("Walker") und schneller Zombie ("Chaser") anmelden. Erhältlich sind Tickets schon jetzt unter www.zombierun.de auf der Homepage des Veranstalters, der Leipziger Agentur Bindabei Erlebnismarketing.

Das ist ein Beispiel dafür, was wir am See wollen", sagt Anja Gaitzsch von der KulturWerkStadt. "Wir möchten Veranstalter gewinnen, die immer wiederkehren. Nach dem Wegbruch der Water Beats wären zwei bis drei Ereignisse am Moritzsee vor allem im Sommer gut, um das Veranstaltungsloch während der Ferien zu überbrücken." Wie berichtet, war das Vorhaben des vergangenen Jahres, ein Holi Festival of Colors zu etablieren, gescheitert, weil dadurch das Wasser des Sees hätte beeinträchtigt werden können. Für den Zombierun liegen laut Gaitzsch hingegen nur positive Stellungnahmen von Behörden vor, weil er sich ausschließlich an Land abspiele.

Drei Feste als Höhepunkte

Abgesehen von diesem Spektakel will die KulturWerkStadt an liebgewonnenen Traditionen festhalten. Höhepunkte sollen erneut der Veilchenmarkt (12./13. April), das Kartoffelfest (5. bis 7. September) und der Adventszauber (28. bis 30. November) werden. "Wir freuen uns, dass wir trotz der angespannten Haushaltssituation wieder die Mittel für die Feste in den Etat einstellen konnten und insgesamt in der Lage sind, Kultur anzubieten, die ein hohes Niveau hält und bei der sich jeder wiederfindet", so Gaitzsch.

Zum Beispiel die Freunde der Musik. Am 24. Januar gastiert Uschi Brüning im Bürgersaal, Jazz vom Feinsten ist garantiert. Erwartet wird außerdem am 10. Mai Ulla Meinicke. Und bereits am 14. März kommt Heinz Rudolf Kunze für eine Lesung in die Stadtbibliothek. Gaitzsch: "Vielleicht singt er dort auch das eine oder andere Lied, um seinen Fans einen Gefallen zu tun."

Ansonsten wird die Reihe der Rathauskonzerte fortgesetzt. Höhepunkt hier das Open Air am 14 Juni im Kirchgarten mit der MDR-Brassband, die eine Brasilianische Nacht gestaltet. Die Orgeltage sind auf die Zeit vom 23. bis 25. Mai angesetzt.

Bunter Mix an Angeboten

"Wir freuen uns, dass für den Kreisausscheid im Vorlesen wieder unsere Stadtbibliothek als Austragungsort gewählt wurde", sagte Gaitzsch. Dieses Jahr läuft er sehr zeitig, schon an diesem Sonnabend, ab 10 Uhr.

Drei Kabarettveranstaltungen stehen bis jetzt im Kulturkalender, vielleicht werden es sogar mehr. Im Stadtgut wird am 14. Februar Fasching gefeiert. Mit zahlreichen Angeboten bereichern die Museen und das Alte Kranwerk das Leben in Naunhof. Ebenso engagieren sich die Ortsteile mit ihren Vereinen auf vielfältige Weise. Der Töpfermarkt öffnet am 8. und 9. Juni. In der dann schon vierten Teenage Star Talent Show werden am 2. November die besten Nachwuchskünstler gewählt.

Neu wird ein gemeinsames Sportfest der drei ansässigen Vereine BSC Victoria, SV Naunhof und TSV sein, das am 5. Juli in der Clade steigt. Der BSC Victoria feiert bereits am 5. April 90 Jahre Handballsport in der Parthestadt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.01.2014
Pfeifer, Frank

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_29771] Aber die Macher der Muldestadt raffen sich auf und beginnen von vorn. Axel Gerull fährt mit der Hand über die Risse, die sich an der Fassade der Grundmühle entlang schlängeln.

19.05.2015

Seine Gemeinde steht hinter Jürgen Kretschel. Am 9. Juni vergangenen Jahres wurde der Parteilose mit fast 99 Prozent der Stimmen in seinem Amt als Parthensteiner Bürgermeister bestätigt.

19.05.2015

Die Macherner Bürgermeisterin sieht keine Veranlassung, sich dem vom Landratsamt angeordneten Coaching zu unterziehen. Die Reaktion der Rechtsaufsicht erscheine ihr übereilt, teilte Doreen Lieder gegenüber LVZ mit.

19.05.2015
Anzeige