Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
13 Tafeln erzählen Ortsgeschichte

13 Tafeln erzählen Ortsgeschichte

Wussten Sie, dass in Gaschwitz um 1900 der erste Golfclub Sachsens gegründet wurde? Dass die nobelsten Villen Leipziger Verleger und Bankdirektoren nicht in Raschwitz, sondern in Gaschwitz standen und dass es als schick galt, in Bahnhofsnähe zu wohnen? Nein, na dann nichts wie auf nach Gaschwitz und Großstädteln.

Voriger Artikel
ZVNL setzt auf behindertenfreundlichen Bus
Nächster Artikel
Markkleeberger Wirtschaftsförderin "schwer beeindruckt"

Oberbürgermeister Karsten Schütze (links) schaut sich die Tafel gegenüber des Gemeindeamtes Gaschwitz mit den Machern an.

Quelle: André Kempner

Markkleeberg. In den beiden Markkleeberger Ortsteilen gibt es sechs große und weitere sieben Gebäudetafeln, die Geschichte und Geschichten erzählen.

Die Informationstafeln, die unter anderem gegenüber des Gaschwitzer Gemeindeamtes, am Gut Gaschwitz, vor der Orangerie, an der Neuen Harth, am Schloss Großstädteln, in der Kleinen Aue und am Bahnhof Großstädteln stehen, sind im Rahmen des Efre-Projektes "Ortsteile in Bewegung" entstanden. Von insgesamt 37 000 Euro für den Bau und die Gestaltung stammen 28 000 Euro allein aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (Efre), 9000 Euro hat die Stadt Markkleeberg übernommen. An der Umsetzung haben das Ingenieurbüro Ralf Kaiser, der Columbus-Verein, Kulturhistoriker Andreas Höhn, Quartiersmanagerin Vera Stein und weitere fleißige Helfer gearbeitet.

"Die Ortstafeln sind mit Sicherheit eine Bereicherung für Gaschwitz und Großstädteln. Sie regen geradezu an, die Ortsteile bei einem ausgedehnten Spaziergang zu erkunden", meint der Markkleeberger Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD). Ortschaftsratsvorsitzender Günter Schwarze sagt: "Gaschwitz ist seiner Geschichte zu einem großen Teil durch den Tagebau beraubt worden. Die Tafeln tragen dazu bei, sie wieder ins Bewusstsein der Menschen zu rücken."

Zu verdanken ist dies ganz wesentlich der akribischen Arbeit von Andreas Höhn. "Während es zu Großstädteln noch viele alte Dokumente gibt, musste ich in Gaschwitz bei Null anfangen", verrät er. Indes die Tafeln zeigen, es hat sich gelohnt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.12.2013
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
Markkleeberg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 31,36 km²

Einwohner: 24.240 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 773 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04416

Ortsvorwahlen: 034297, 034299, 0341

Stadtverwaltung: Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg

Ein Spaziergang durch die Region Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

19.11.2017 - 19:51 Uhr

Mit einigen Glanzparaden sorgte HFC -Torwart Frenzel dafür, dass ein Tor seines Kapitäns Schwibs gegen Krostitz zum Sieg reichte!

mehr