Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg 15 000 Schweine kommen jährlich aus der Agrarproduktion Elsteraue
Region Markkleeberg 15 000 Schweine kommen jährlich aus der Agrarproduktion Elsteraue
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 04.06.2015
Gerhard Landgraf (Mitte) präsentiert Gästen seinen Fuhrpark. Quelle: André Kempner
Anzeige
Zwenkau

Das Unternehmen, Rechtsnachfolger von vier LPG´s, feierte mit Gesellschaftern, Verpächtern und vielen neugierigen Familien seinen 25. Geburtstag.

"Wir sind traurig, dass unsere Branche immer wieder wegen weniger schwarzer Schafe in Verruf gerät. Selbst in unserer ländlich geprägten Region wissen die Menschen oft nicht mehr, wie ihre täglichen Lebensmittel erzeugt werden. Heute wollen wir zeigen, dass wir unseren Job sehr ordentlich, mit hoher Fachkompetenz machen", erklärte Geschäftsführer Gerhard Landgraf. Die Agrarproduktion betreibt mit insgesamt 16 Mitarbeitern Tier- und Pflanzenproduktion, zieht auf 2150 Hektar Raps, Rüben, Mais und Ackerbohnen. Ein Drittel wird an die 15 000 Schweine verfüttert, die jedes Jahr im Viehweg gemästet werden. "Bei uns gibt es keine kranken Tiere", so Landgraf bei Stallführungen.

Draußen erläuterte Julia Braune am Schweine-Mobil - eine Modellbucht, die seit 2013 deutschlandweit unterwegs ist -, wie sich das Futter zusammensetzt und, dass die Tiere genau 100 Tage in Zwenkau bleiben. Dann haben sie ihr Schlachtgewicht von 120 Kilogramm erreicht, kommen in den Schlachthof nach Altenburg und später als Wurst oder Fleisch auf den Teller der Verbraucher - der Großteil in der Region Leipzig.

Von Neugierigen umringt war auch Traktorist Günther Steiner, der seit 40 Jahren in der Landwirtschaft tätig ist. "Die Technik hat sich total verändert. Hier steht ein 335 PS Raupenschlepper computergesteuert mit GPS, dort drüben ein alter Fortschritt-Mähdrescher aus DDR-Zeiten", sagte er. Bei den Feldfahrten konnten die Besucher sehen, wie der heutige Maschinenpark eingesetzt wird.

Auch für die Jüngsten gab es ein abwechslungsreiches Programm. Besonders beliebt waren Traktorhüpfburg, Kremserfahrten und Tiere streicheln.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.06.2015
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Traktoren, Sirenen, Trillerpfeifen und Plakaten haben rund 500 Bürger von Zitzschen und aus den benachbarten Orten am späten Freitagnachmittag an der B 186 ihrem Unmut über den auf 174 Hektar geplanten Kiesabbau Luft gemacht.

03.06.2015

Die Stadt- und Touristinformation in der Rathausstraße 22 öffnet am 13. Juni erstmals ihre Tür. Auf 100 Quadratmetern erhalten Einheimische und Gäste künftig nahe des Bahnhofs Informationsmaterial und Auskünfte zum Leipziger Neuseenland und zur Stadt Markkleeberg, Veranstaltungs­tickets sowie regionale Erzeugnisse und Souvenirs.

03.06.2015

Das dürfte einmalig sein: Belantis öffnet am Kindertag von 14 bis 19 Uhr zugunsten der Erdbebenopfer in Nepal zum Sonderpreis von zehn Euro, spendet die gesamten Ticketeinnahmen (minus Umsatzsteuer) dem Kinderhilfswerk Plan International.

01.06.2015
Anzeige