Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg 22. Laurentiusfest steigt am Wochenende
Region Markkleeberg 22. Laurentiusfest steigt am Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 19.05.2015
Alljährlich ein Höhepunkt des Laurentiusfestes - die Einfahrt der Biker ins Waldbad und die anschließende Taufe auf der Festwiese. Quelle: André Kempner

Feierlicher Auftakt ist wie immer am Freitag ab 19 Uhr der Gottesdienst in der Laurentiuskirche. Zünftig wird es um 20.15 Uhr, wenn Bürgermeister Holger Schulz (CDU) im Waldbad das erste Fass Bier ansticht. Danach gibt es Live-Musik bis nach Mitternacht. Auf der Bühne im großen Festzelt stehen die Ärzte-Coverband "Die Kassenpatienten" und die Revival-Band MRB, auf der Festwiese sorgen "Sunny and the Heatwaves" und Lunaticdisco für Party-Stimmung.

Dem Kater keine Chance lassen die Beachvolleyballer am Samstag ab 9.30 Uhr beim "Harry-Schulz-Turnier". Mit dem Heimatverein auf Spurensuche geht es unter dem Motto "Sehenswertes Zwenkau" um 10 Uhr. Treffpunkt ist der Haupteingang des Waldbades. Auf der benachbarten Müllerwiese lädt der 1. Neuseenländer Quadverein ganztägig auf seinen Parcours. Höhepunkt ist die Quadshow ab 17 Uhr. Mit GPS auf Schatzsuche können sich moderne Abenteurer von 11 bis 17 Uhr begeben. Anmeldungen nimmt der Heimatverein an seinem Stand entgegen.

Zudem können Besucher einen Gesundheitscheck beim DRK machen, die Wasserspiele der Jugendfeuerwehr anschauen, sich mit Pfeil und Bogen, auf der Slackline und an der Torwand versuchen. Am Nachmittag rollen um 14 Uhr die Biker ein und ab 15 Uhr entscheidet sich, wer der diesjährige Arschbombenkönig ist. Am Abend steht dann wieder Musik auf dem Programm: Diesmal wird es rockig mit "Mister Twist", "MadDoxxx" und "Rockpirat".

Sonntagmorgen wird ab 9.30 Uhr Skat gespielt. Wer sich für die Stadt- und Seeentwicklung interessiert, ist am Hafen richtig. Bauamtsleiterin Steffi Gebauer und die SSZ starten um 10 Uhr eine Informationstour. Parallel wird im Kulturkino eine Buchlesung angeboten. Frank Junge stellt sein Werk "Das mitteldeutsche Seenland - Der Süden" vor. Im Anschluss können Genießer eine Rundfahrt mit der MS "Santa Barbara" machen. Ab 12 Uhr wird an Bord Dixieland von der Jazzcompany Chemnitz serviert.

Ausfallen muss derweil der angekündigte Kochwettbewerb, um die beste Zwenkauer Fischsuppe. Ein neuer Versuch soll 2014 beim Hafenfest gestartet werden, heißt es aus dem Rathaus. Als feste Größen nicht mehr wegzudenken sind derweil der Paddelbootwettbewerb für Kinder am Sonntag ab 13.30 Uhr und der Drachenbootwettbewerb, Start um 14.30 Uhr. Sonntag ab 19 Uhr wird es feierlich und feurig zugleich: Roger Tristao Adao spielt in der Laurentiuskirche auf der Konzertgitarre Flamenco.

Besucher des Laurentiusfestes zahlen für die Drei-Tages-Karte 9,50 Euro, für die Tageskarte am Samstag und Sonntag je drei Euro. Freitagabend werden 6,50 Euro fällig, Samstagabend 7,50 Euro. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. Wichtig: Das Mitbringen von Getränken ist untersagt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.08.2013

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großpösna. Das Ferienresort Lagovida am Störmthaler See nimmt langsam Gestalt an. Doch bei allen Baufortschritten ist neben Geschäftsführer Markus Ludewig auch der Fachgutachter Harald Krug von der Ökologischen Station Borna-Birkenhain dabei, der die Arbeiten unter Naturschutz-Aspekten sieht.

19.05.2015

Die Sanierung der Pleiße-Brücke in der Cröbernschen Straße in Gaschwitz wird drei Monate länger dauern als geplant. Das teilte die Sprecherin des Bauherren, Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbauverwaltungsgesellschaft (LMBV), Karin Franke, gestern auf LVZ-Anfrage mit.

19.05.2015

Gut zehn Wochen nach der Schleuseneröffnung entwickeln sich die Fahrten vom Markkleeberger zum Störmthaler See und zurück zum Publikumsmagneten. Wegen der insgesamt guten Entwicklung lässt Reeder Wilfried Meyer jetzt ein großes Fahrgastschiff mit 400 Plätzen bauen.

19.05.2015
Anzeige