Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg 26. Markkleeberger Stadtfest wird musikalische Reise um die Welt
Region Markkleeberg 26. Markkleeberger Stadtfest wird musikalische Reise um die Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 27.04.2017
Buntes Treiben bestimmt alljährlich das Markkleeberger Stadtfest. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Markkleeberg

„In drei Tagen um die Welt“ – die Stadt Markkleeberg hat sich für das 26. Stadtfest am ersten Mai-Wochenende richtig was vorgenommen. Höhepunkte der Reise stellten Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD) und Kulturamtsleiter Falk Hartig gestern im Rathaus vor.

Eröffnet wird das Stadtfest offiziell am Samstag, den 5. Mai, um 10 Uhr, auf dem Rathausplatz durch den Oberbürgermeister. Gefühlt geht das Event allerdings schon am Freitagabend mit dem Massenstart zur Sieben-Seen-Wanderung um 18 Uhr los. Tausende Wanderfreunde aus ganz Deutschland und Europa treffen sich vor dem Rathaus, die ersten Rückkehrer lassen den Abend bei Live-Musik auf der großen Bühne oder auf dem Festanger ausklingen. Übrigens: Schon jetzt liegt die Anmeldezahl laut Henrik Wahlstadt von den Sportfreunden Neuseenland rund zehn Prozent über der Teilnehmerzahl des Vorjahres (6125) und übertrifft damit alle Erwartungen.

Der Samstag und Sonntag bieten dann eine Fülle an Programmpunkten: Auf der Freizeitmesse können die Markkleeberger andere mitteldeutsche Ausflugsziele wie das Saale-Unstrut-Gebiet, die Burg Querfurt und das Erzgebirge um Zwönitz kennenlernen. Ihre Fitness können die Besucher beim Stadtsportfest, organisiert von der Arbeitsgemeinschaft Markkleeberger Sportvereine, auf dem Festanger unter Beweis stellen. Fußball- und Tischtennisturniere stehen unter anderem zur Auswahl. Mit den Kirchgemeinden geht es im ökumenischen Kirchenzelt im 500. Jahr der Reformation auf Luthers Spuren zur Pilgerreise.

Spiel und Spaß für Kinder gibt es wie jedes Jahr auf der Familienwiese am Fest-anger, nebenan auf dem Rummel ein 50 Meter hohes Riesenrad. Fester Bestandteil ist längst auch der Blumenmarkt. Zum inzwischen zwölften Mal laden Floristen mit einer bunten Pflanzenpracht die Markkleeberger ein, ihre Balkone und Gärten frühlingsfein zu machen. Mieter der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft profitieren von Gutscheinen.

Die ambitioniert angekündigte Reise um die Welt ist wohl vor allem musikalisch gedacht. Die Trachtengruppe Rjabinuschka nimmt die Besucher mit nach Russland, mit Cora geht es nach Amsterdam, mit der Country-Band Easy-Rider in den Wilden Westen. Asiatische Kampfkunst zelebrieren Wing Chun Kung Fu, „Pharao Tutenchamun“ nach dem Höhenfeuerwerk am Samstag eine ägyptische Feuershow. Der Musik-Tipp vom Oberbürgermeister: „Verpassen Sie nicht die Milkauer Schalmeien am Sonntag auf dem Rathausplatz. Die habe ich voriges Jahr in Radeberg erlebt und war begeistert.“ Der Auftritt sei ein Vorgeschmack auf die Landesmeisterschaften der Spielleute Mitte Juni in Markkleeberg.

„Unser Stadtfest wird durch die Stadt selbst mit Unterstützung unserer Vereine und Kirchgemeinden auf die Beine gestellt. Das ist in vielen anderen Orten nicht so und darauf sind wir stolz“, betonte Schütze gestern. Dazu gehöre auch, dass das Stadtfest für Jedermann etwas biete und keinen Eintritt koste.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Raum für Raum haben sie ihren Betrieb ausgebaut. Jetzt wollen Silvia und Manfred Ackermann zum ersten Mal ihren Vierseithof in Kleindalzig nicht nur für Kunden öffnen. Zwischen 9 und 16 Uhr können alle Neugierigen am Samstag den Landhandel für sich entdecken.

26.04.2017

Wiedersehen in Markkleeberg: Der international bekannte ungarische Organist Xaver Varnus hat sich in der Martin-Luther-Kirche auf sein Konzert vorbereitet. Für den 52-Jährigen war die Fischer-Krämer-Orgel neu, nicht aber das Gotteshaus. 1980 kam er als junger Mann schon einmal nach Markkleeberg, spielte mit Alt-Kantor Helmut Packmohr auf der inzwischen ausgemusterten Orgel – für Varnus der Beginn seiner internationalen Karriere.

26.04.2017

Im Hafen Zöbigker droht der Stadt Markkleeberg Ungemach. Wie berichtet, hatte das Sächsische Oberverwaltungsgericht unlängst den dort gültigen Bebauungsplan gekippt. Jetzt scheint der vom OBM Karsten Schütze noch kleingeredete Streit mit den Anwohnern auch den geplanten Hotelneubau zu kippen.

25.04.2017
Anzeige