Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg 30.000 Euro für das Kinderhospiz Bärenherz in Markkleeberg
Region Markkleeberg 30.000 Euro für das Kinderhospiz Bärenherz in Markkleeberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 23.12.2018
Mietra-Geschäftsführer Jörg Trautner übergibt den symbolischen Scheck an Mona Meister. Quelle: privat
Bad Lausick

Dass sie ein großes Herz haben, zeigten die Nutzer der Mietra-Schließfächer auch im zu Ende gehenden Jahr: Die Kunden des Bad Lausicker Unternehmens, die in der gesamten Bundesrepublik zu Hause sind, brachten die stattliche Spendensumme von 30.000 Euro zusammen.

Die übergab Geschäftsführer Jörg Trautner unmittelbar vor dem Fest an Mona Meister vom Markkleeberger Kinderhospiz Bärenherz. Die Spende fällt genau so umfangreich aus wie im Jahr zuvor, als sich Trautner schon über eine „Spendenbereitschaft, die noch nie so groß war“, freute. Dieses Rekordergebnis wiederholen zu können, sei stark.

Arbeit des Kinderhospiz Bärenherz wird nur durch Spenden finanziert

„Wir freuen uns sehr darüber. Schon seit 2011 werden wir Jahr für Jahr mit erheblichen Summen aus Bad Lausick bedacht“, sage Mona Meister. Das helfe sehr, gründe die Arbeit sich doch ausschließlich auf Spenden. Rund 300 Familien unheilbar erkrankter Kinder begleite man übers Jahr, organisiere für sie einen ambulanten Dienst, investiere in spezielle Therapieangebote.

Jörg Trautner dankte ausdrücklich den Online-Schließfachmietern, die ihren Online-Bonus für diese Aktion zur Verfügung stellten. Man wolle die Kooperation mit Bärenherz gern fortsetzen. Deshalb habe man sich auch über Projekte und Ideen für 2019 ausgetauscht.

Verein Bärenherz betreibt seit 2008 in Markkleeberg ein eigenes Haus

Der Verein Bärenherz betreibt seit 2008 in Markkleeberg ein eigenes Haus, das den Familien Fürsorge und eine zeitweilige Entlastung bietet. Die Kinder werden bis zum Tod betreut, die Angehörigen erhalten professionelle Hilfen. Um den Betrieb des Hospizes rund um die Uhr zu gewährleisten, hat der Verein ein Team von rund 50 Mitarbeitern aufgebaut. Ihm stehen knapp 200 ehrenamtliche Helfer zur Seite.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der CDU-Landtagsabgeordnete Georg-Ludwig von Breitenbuch hat sich beim Thema Gewässerabgabe auf die Seite der Landwirte geschlagen. Er unterstützt die Forderung, Anlieger von Gewässern zweiter Ordnung weniger zu belasten. Der Zweckverband Parthenaue solle über eine Senkung der Gebühr, wenn nicht gar eine Abschaffung nachdenken, fordert der Politiker.

31.12.2018
Markkleeberg Minister überbringt Fördermittelbescheid - Kita „Am Wasserturm“ bekommt Ersatzneubau

Die Kita Am Wasserturm ist in die Jahre gekommen. Eine Rundumerneuerung lohnt sich nicht, deshalb wird auf dem Grundstück in der August-Bebel-Straße neu gebaut. Kultusminister Christian Piwarz (CDU) übergab einen Fördermittelbescheid für das Vorhaben – und vorgezogene Weihnachtsgeschenke für die Kinder in Form von Büchern, Spielzeug und Malfarben.

21.12.2018

Zum 2. Blaulichttag laden am 1. Juni 2019 die Feuerwehrleute Tommy und Nadine Schmidt in den Kees’schen Park nach Markkleeberg ein. Auch RB-Maskottchen Bulli spielt dabei eine Rolle.

21.12.2018