Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg 60. Geburtstag in Imnitz
Region Markkleeberg 60. Geburtstag in Imnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 17.06.2010
Anzeige
Zwenkau

„Am Dienstag waren etliche unserer ehemaligen Schützlinge da, einen Tag später frühere Kollegen, Studenten und Auszubildende“, berichtete die Chefin des Hauses. Gestern stand nun die offizielle Feierstunde mit Bürgermeister Holger Schulz (CDU), Vertretern des Trägers Volkssolidarität Leipziger Land/Muldental und Rathausmitarbeitern an. „Im schönsten Garten Zwenkaus“, wie Hennicker immer wieder gern betont, begrüßten die Kinder bei strahlendem Sonnenschein ihre Gäste mit einem musikalischen Programm.

Lob gab es aber nicht nur für den Nachwuchs. „Wir sind mit der Kita sehr zufrieden. Ein tolles Team, das eine sehr gute Arbeit leistet“, erklärte Ute Sossna, Fachbereichsleiterin bei der Volkssolidarität. Sie überreichte Hennicker unter anderem einen „Spielzeug-Scheck“ über 100 Euro.

Ein großes Geschenk hatte die Stadt Zwenkau ihren „Franzianern“ schon im Vorfeld gemacht. Dank Konjunkturpaket II konnte die 1950 als Kinderheim eröffnete Einrichtung zwischen September 2009 und April 2010 energetisch saniert werden. Rund 161 000 Euro sind insgesamt in die Modernisierung des einstigen Herrenhauses im Kees’schen Rittergut Imnitz geflossen. Das Dach, die Dämmung samt Fassade und der Küchentrakt wurden komplett überholt. „Aus einem grauen ist ein leuchtend gelbes Haus geworden. Das ist unseren Besuchern gleich als Erstes aufgefallen“, sagte Hennicker. Wünsche hatte die (fast) 60-Jährige dennoch: „Wir hoffen, dass irgendwann noch unsere Terrasse und der Eingang auf Vordermann gebracht werden.“

Schulz schmunzelte: „Eine neue Terrasse kann ich Ihnen in absehbarer Zeit nicht bieten, aber mit leeren Händen bin ich heute natürlich auch nicht gekommen.“ Spielgeräte für den Park – damit landete er zumindest bei den Kindern einen Punktsieg.

Heute Nachmittag geht der Feiermarathon in die Endrunde: Für 15 Uhr haben sich Eltern, Großeltern und Freunde zum Parkfest angesagt.

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im April wurde der langjährige Chef des Markkleeberg-Neuseenland-Reviers, Oberförster Eberhardt Hößler, offiziell in den Ruhestand verabschiedet (die LVZ berichtete).

16.06.2010

Die Sanierungsarbeiten im Sportpark „Camillo Ugi“ sind abgeschlossen und damit das erste Efre-Vorhaben in Markkleeberg. Gestern Nachmittag übergab Oberbürgermeister Bernd Klose (SPD) im Beisein von Stadträten, Planern und Baufirmen das Gebäude in der Städtelner Straße.

15.06.2010

Bereits um 2.05 Uhr war die Nacht zum Montag für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zwenkau vorbei. Eine Minute zuvor ging in der Leitstelle Grimma die Meldung ein: „In Rüssen-Kleinstorkwitz brennt eine Lagerhalle der Bäckerei Hennig.

14.06.2010
Anzeige