Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg ARD-Filmdreh unter Tagebauriesen
Region Markkleeberg ARD-Filmdreh unter Tagebauriesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:18 18.10.2016
Dreharbeiten im Bergbau-Technik-Park: In ungewohnt großer und luftiger Kulisse standen gestern die "In aller Freundschaft"-Schauspieler Arzu Bazman, Thomas Koch, Thomas Rühmann und Roy Peter Link (von links). Quelle: André Kempner

"Das ist ein spektakulärer Ort für die Szenen, für die Dreharbeiten perfekt", betonte Aufnahmeleiter Tobias Weigert. Denn der Inhalt erfordere besondere Kulissen: Nicht nur das Leben einer jungen Reiterin ist in Gefahr, auch der Sohn von Arzt Philipp Brentano und Krankenschwester Arzu wird entführt. Im ehemaligen Tagebau kommt es dann zum Showdown.

 Auch Schauspieler Thomas Rühmann war von dem Drehort angetan. "Die Atmosphäre ist großartig, man fühlt sich abgestoßen und angezogen zugleich", sagte er. Auf der einen Seite übten die Stahlkolosse wegen der Größe schon eine Faszination aus, auf der anderen Seite stünden sie "für die Zerstörung von Landschaften und Orten".

 Die Vereinsmitglieder des Bergbau-Technik-Parks erhoffen sich von den Filmaufnahmen, das Areal deutschlandweit noch bekannter zu machen. "Das ist ein markanter, nicht zu übersehender Landschaftspunkt", sagte Reinhard Katzer vom Verein. Leiter Bernd Dorenburg ergänzte: "Viele sehen den Park als Kulisse und wollen sich das dann auch angucken."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.09.2013

Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So spät wie noch nie hat der Markkleeberger Stadtrat am Mittwochabend einstimmig den Haushalt 2013 verabschiedet. Die Leiterin der Kämmerei, Solveig Beutling, begründete die Verzögerung mit Mehraufwand durch die Doppik-Umstellung.

13.09.2013

Großpösna. Der Jugendclub in Großpösna hat einen neuen Leiter. Vor wenigen Wochen hat Roberto Weber das "No Name" unter Trägerschaft des gleichnamigen Vereins sozusagen übernommen und schon erste Pläne geschmiedet.

13.09.2013

Rund achteinhalb Monate vor der Kommunalwahl im Mai 2014 geht die Freie Wählergemeinschaft "Gemeinsam für Zwenkau" jetzt in die Offensive. Die mit vier Abgeordneten im Stadtrat vertretene Fraktion will mit gleich vier Anträgen die aus ihrer Sicht ins Stocken geratene Stadt- und Seeentwicklung vorantreiben.

11.09.2013
Anzeige