Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Aber Ja: Standesbeamte besuchen Vineta
Region Markkleeberg Aber Ja: Standesbeamte besuchen Vineta
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 19.03.2018
Trockene Materie, schwimmender Trauort: Die Sächsischen Standesbeamten besuchten am Mittwoch auf ihrer Frühjahrstagung die Vineta. Quelle: Kempner
Grosspösna

Wenn sich wie am Mittwoch der „Landesfachverband der Standesbeamtinnen und Standesbeamten des Freistaates Sachsen“ trifft, geht es – berufsbedingt – oft um trockene Themen. So waren gestern bei der Frühjahrstagung des Vereins unter anderem „die Berichtigung und Fortschreibung von Personenstandseinträgen“ ein Thema. Wie gut, dass wenigstens das Ambiente dabei etwas feuchter war und stimmte. Denn die mehr als 40 Beamtinnen und Beamten trafen sich erstmals am Störmthaler See und besichtigten mit der Vineta mitten auf dem See zudem eines der wohl ausgefallensten Trauzimmer der Region.

Seit 2011 würden dort Trauungen durchgeführt, so die Gemeinde Großpösna. „Mittlerweile sind hier bereits über 200 Paare auf dem Wasser des Störmthaler Sees in den sicheren Hafen der Ehe geschippert“, so Standesbeamter und Hauptamtsleiter Daniel Strobel. In diesem Jahr seien knapp 60 Trauungen geplant, einige wenige Termine auch noch verfügbar. Die Vineta profitiere von dem Aus für Trauungen im Schloss Güldengossa. Dadurch seien mehr Termine dort möglich geworden.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„In drei Tagen um die Welt“ – die Stadt Markkleeberg hat sich für das 26. Stadtfest am ersten Mai-Wochenende richtig was vorgenommen. Höhepunkte der Reise stellten Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD) und Kulturamtsleiter Falk Hartig gestern im Rathaus vor.

27.04.2017

Raum für Raum haben sie ihren Betrieb ausgebaut. Jetzt wollen Silvia und Manfred Ackermann zum ersten Mal ihren Vierseithof in Kleindalzig nicht nur für Kunden öffnen. Zwischen 9 und 16 Uhr können alle Neugierigen am Samstag den Landhandel für sich entdecken.

26.04.2017

Wiedersehen in Markkleeberg: Der international bekannte ungarische Organist Xaver Varnus hat sich in der Martin-Luther-Kirche auf sein Konzert vorbereitet. Für den 52-Jährigen war die Fischer-Krämer-Orgel neu, nicht aber das Gotteshaus. 1980 kam er als junger Mann schon einmal nach Markkleeberg, spielte mit Alt-Kantor Helmut Packmohr auf der inzwischen ausgemusterten Orgel – für Varnus der Beginn seiner internationalen Karriere.

26.04.2017