Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Adlertor wächst im Feuer

Adlertor wächst im Feuer

 


Markkleeberg/Leipzig. Bei Kunstschmied Andreas Althammer am Baalsdorfer Anger geht das Feuer nicht aus. Mit seinen acht Mitarbeitern fertigt er Gusseisernes für‘s In- und Ausland auf traditionelle Art.

Ein besonders gewichtiger Auftrag beschäftigt Althammer seit gut einem Jahr – das fast drei Tonnen schwere Adlertor für den Kees‘schen Park in Markkleeberg. „Für uns ist das eine tolle Sache. Wann hat man schon mal die Gelegenheit, so etwas herzustellen“, erklärt der 58-jährige Handwerksmeister. Anhand historischer Aufnahmen und weniger Originalteile entsteht das im Stil des Historismus zwischen 1885 und 1895 geschaffene Tor in neuem Glanz wieder. „Für uns war es sehr wichtig, die Handschrift des Erbauers zu kennen, um Stimmigkeit in der Ausführung zu erzielen“, betont Althammer. Er kennt das Adlertor seit mehr als 30 Jahren. „Bis 1976 existierten die Torflügel noch. Als wir das Objekt Anfang der 90er Jahre vor dem weiteren Verfall sichern wollten, fehlten diese plötzlich“, erzählt Althammer. Wo sie abgeblieben sind, weiß indes keiner. Ganz anders beim einst über dem Torbogen thronenden Adler: „Den sollen die Amerikaner im Mai 1945 mitgenommen haben. Das hat mir ein Kleingärtner aus der benachbarten Kolonie berichtet“, sagt Althammer. Nach Monaten harter Arbeit und viel Rechnerei – schließlich differieren die Flügel aufgrund der starken Horizontal- und Vertikalneigung der Torkonstruktion um bis zu 20 Zentimeter – liegt das Grundgerüst in der Schmiede bereit. Schritt für Schritt wird es nun mit Zierrat, darunter dem Wappen derer von Kees aber auch Blättern und Ranken bestückt. Voraussichtlich ab Ende März soll das denkmalgeschützte Tor wieder Erkennungsmarke am Equipagenweg sein. Bis dahin muss allerdings zwingend noch eine Stützkonstruktion für die in die Jahre gekommene steinerne Dame errichtet werden.

Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
Markkleeberg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 31,36 km²

Einwohner: 24.240 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 773 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04416

Ortsvorwahlen: 034297, 034299, 0341

Stadtverwaltung: Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg

Ein Spaziergang durch die Region Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr