Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Äthiopiens letzte Reserve“ holt erneut den Sieg

„Äthiopiens letzte Reserve“ holt erneut den Sieg

Großpösna. Drei, zwei, eins, los! Eher gemächlich starteten am Samstag die rund 200 Sportler beim 11. Leipziger Südraum-Marathon. Immerhin waren 42 Kilometer rund um den Störmthaler und den Markkleeberger See zu bewältigen.

Da mussten die Kräfte genau eingeteilt werden.

Und während die einen sich im Vorhinein ordentlich warmliefen und bereits schwitzend an die Startlinie traten, hatten es die anderen auf dem Parkplatz auf der Magdeborner Halbinsel noch ruhig angehen lassen. So auch Angela Graf mit ihrem Mann Sven und Teamkollege Matthias Reisaus. 101 stand auf ihren Starterzetteln. Die Nummer sollte ihrem Team, humorvoll „Graf Reis aus“ benannt, Glück bringen. Ihr Ziel: unter drei Stunden bleiben. Ansonsten ließen es die drei erprobten Ausdauersportler eher gemütlich angehen. Schließlich hatte allein Angela Graf bereits vier Läufe in diesem Jahr bewältigt. Da war der Südraum-Marathon für sie auch eher ein „Vorbereitungswettkampf“. Einer an dem sie aber immer wieder gern teilnehmen. „Denn die Form des Team-Wettkampfes ist schon was besonderes“, sagte Graf. Wie alle Teams wechselten sie sich ab: Zwei fuhren Rad, einer lief. „Kurze Strecken und häufige Wechsel sind die effektivste Herangehensweise“, so Sven Graf.

php4f97415289201009122349.jpg

Großpösna. Drei, zwei, eins, los! Eher gemächlich starteten am Samstagnachmittag die rund 200 Sportler beim 11. Leipziger Südraum-Marathon auf der Magdeborner Halbinsel. Immerhin waren 42 Kilometer rund um den Störmthaler und den Markkleeberger See zu bewältigen. Da mussten die Kräfte genau eingeteilt werden.

Zur Bildergalerie

Noch einen Grund gibt es für die wiederholte Teilnahme für sie und viele ihrer Mitläufer: die Landschaft. Und diese werden die Sportler im nächsten Jahr schon anders erleben. Dann wird das Durchlaufen des Grunaer Beckens nicht mehr möglich sein, der Hafen voll Wasser stehen, folglich auch die Strecke anders verlaufen. „In zwei Jahren können sie dann hier auch baden gehen“, kündigte Gabriela Lantzsch, Großpösnas Bürgermeisterin, bereits bei der Eröffnung an.

Zwei Stunden und 17 Minuten nach dem Startschuss hatte das Team „Äthiopiens letzte Reserve“ um Max Betsch als erste die Ziellinie überquert. Zum zweiten Mal in Folge. Schon im Vorjahr hatten die Sportler vom LAZ Leipzig gewonnen. Der Sieg war den meisten aber nicht so wichtig. Auch nicht Sven Karger aus Coswig. „Wichtig ist, dass wir zusammen ins Ziel kommen.“ Der 47-Jährige startete mit zwei Freunden, der älteste 62 Jahre.

Und auch neue Verbindungen wurden geschlossen. Wem ein Teammitglied fehlte, dem halfen die Organisatoren. „Hier wird richtig gemakelt“, erklärte Lutz Köhler, der seine Kollegen erst vor Ort traf. Und Angela Graf und ihr Team: Sie verfehlten am Ende ihr Ziel um wenige Sekunden. Zufrieden waren sie aber trotzdem.

Kerstin Leppich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr