Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Arbeitsmarkt: Quote erneut leicht gestiegen
Region Markkleeberg Arbeitsmarkt: Quote erneut leicht gestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 05.01.2010
Borna

Allerdings lag der Wert damit um 0,2 Prozent – wenn auch nur marginal – unter dem des Vorjahres. Aktuell sind 8065 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Das sind 428 mehr als im Vormonat, aber 224 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. In den Kommunen des Erscheinungsgebietes dieser LVZ-Seite spiegelt sich die Entwicklung wieder. Fast durchweg ist hier ein Anstieg der Erwerbslosenzahlen zu verzeichnen. Am stärksten mit 12,2 Prozentpunkten in Markranstädt: Dort sind nunmehr 825 Personen auf Arbeitssuche, 90 mehr als noch im November. Plus 8,7 Prozent – so lautet das statistische Ergebnis für Zwenkau. 572 Erwerbsfähige sind in der Stadt derzeit ohne Job. In Großpösna wiederum haben 13 Personen ihre Stellen eingebüßt, wodurch die Arbeitslosenzahl auf 199 steigt. Damit hat sich die Quote in der Gemeinde um sieben Punkte gesteigert. Markkleeberg hat inzwischen 1173 arbeitslose Bürger. Das sind 33 Einwohner oder 2,9 Prozent mehr als noch vor einem Monat. In Kitzen dagegen ist es bei 96 Erwerbslosen geblieben, so gestern die Agentur für Arbeit.

Ingolf Rosendahl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Passiert nicht alle Tage, dass gut eine Million Euro einfach so vor einer Rathaustür steht. So geschehen aber gestern früh vorm Amtssitz von Bürgermeister Holger Schulz (CDU).

05.01.2010

Großpösna. Alle Jahre wieder werden nicht nur Weihnachtsbäume geschlagen. Nachgeschaut und überprüft wird auch, wie es dem Wald in Gänze geht. Nun liegen die Ergebnisse der jüngsten Zustandserhebung in Freistaat und Raum Leipzig vor.

04.01.2010

Etwas mehr Enthusiasmus hatte sich Alexander Wagner schon gewünscht. Anfang November stellte der Vorsitzende des Vereins Lebenswelt Schule das Projekt „Schulbausteine“ in Rüssen-Kleinstorkwitz vor.

03.01.2010