Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Auf der Suche nach der optimalen Furche
Region Markkleeberg Auf der Suche nach der optimalen Furche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 26.08.2012
So schön kann Landleben sein: Marc Nürnberger, Armin Döhler, Landrat Gerhard Gey, Kolja Kiehne, Hoheit Katharina Voigt (von links) und Birgit Kreutzmann (rechts) strahlen. Quelle: Ulrike Witt
Anzeige

Begrüßt wurde das mit zehn modernen Traktoren, 51 betagten Karossen und drei Pferden zum Boden lockern angereiste Teilnehmerfeld am Morgen von Landrat Gerhard Gey (CDU).

„Wir sind stolz, dass die Wettbewerbe im Landkreis Leipzig stattfinden und das bei optimalen Bedingungen.“ Er sei den Pflügern dankbar, dass sie eine alte Tradition am Leben erhalten. Armin Döhler vom Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie nahm Bezug auf die aktuelle Biosprit-Diskussion: „Es geht nicht um Teller oder Tank, sondern um Teller und Tank. Und deswegen dürfen wir nicht vergessen, der Boden ist ein knappes Gut.“ Statt 5000 Euro pro Hektar zahlten ostdeutsche Bauern inzwischen bis zu 12 000 Euro. „Wir müssen gut mit dem Boden umgehen. Dafür brauchen wir hochqualifizierten Nachwuchs, aber die Landwirtschaft darf auch nicht überreguliert werden. Die Betriebe müssen wirtschaftlich arbeiten können“, mahnte Döhler. ...

Den kompletten Beitrag finden Sie am 27. August in der Leipziger Volkszeitung.

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sonne satt, 35 Grad selbst im Schatten – das sechste Pappbootrennen im Kanupark am Markkleeberger See hatte es gestern in sich. Statt der gemeldeten 15 Teams wagten sich denn auch nur 13 an den Start.

19.08.2012

Ein Motorrad auf dem Dach eines Autos: Dieses kuriose Bild bot sich am Dienstagabend Rettungskräften, Polizeibeamten und den Mitarbeitern eines Abschleppunternehmens in Markkleeberg.

15.08.2012

Ein Frühstück ohne Kaffee – für viele undenkbar. Mehr als 1000 Tonnen werden jeden Tag in Deutschland konsumiert. Die meisten kaufen ihren Muntermacher im Supermarkt oder im Discounter.

14.08.2012
Anzeige