Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Auslastung und Aussichten gut – Ferienresort Lagovida wächst
Region Markkleeberg Auslastung und Aussichten gut – Ferienresort Lagovida wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 03.11.2016
Die Fundamente der ersten sieben Häuser sind fast fertig, nächste Woche startet der Hochbau: In Lagovida entstehen weitere 31 Ferienwohnungen. Quelle: Fotos: Andre Kempner
Grosspösna

Das Ferienresort Lagovida am Störmthaler See wächst. Am Mittwoch wurde der Grundstein gelegt für weitere 24 Ferienwohnungen auf der Magdeborner Halbinsel. Am Hafen entstehen zudem sieben neue Ferienappartements. Geschäftsführer Wolfgang Beckmann begründete den Schritt mit guter Auslastung und einer steigenden Nachfrage nach Ferienimmobilien als Geldanlage.

In drei Blöcken à sieben Wohnungen und einem „Drilling“ sollen die Wohnungen auf einer Fläche von 8000 Quadratmetern im mediterranen Stil als komfortable Zweigeschosser mit Dachterrasse entstehen, kündigte Beckmann an. Die vier Wohnungstypen hätten Größen zwischen 72 und 120 Quadratmetern, verfügten wahlweise auch über eine Sauna.

Das Angebot richte sich an den klassischen Lagovida-Feriengast, aber auch an Privatleute, die in die Ferienhäuser investieren wollten, so Beckmann. Angesichts der aktuellen Nullzinslage bei den Banken rechnet er mit einer guten Nachfrage nach den Häusern, die für Urlaubszwecke vermietbar und auch selbst dafür zu nutzen seien. Größe und Komfort der Wohnungen würden regelrecht einladen zu einer längeren Nutzung, meinte er. Der erste Bauabschnitt soll im April nächsten Jahres fertig sein, der zweite im August. Preise wurden nicht genannt.

Durch das Konzept komme es zu einer weiteren Belebung des Standortes, waren sich die Gesellschafter der Naumburger Grundstücksverwertungs- und Verwaltungsgesellschaft als Bauherren einig. Denn trotz einer beinahe hundertprozentigen Auslastung in der Saison von Mai bis September, bei der sogar Gäste abgewiesen werden müssten, sei in der Vor- und Nachsaison zum Beispiel die Auslastung des Restaurants im Hotel noch nicht nach ihren Vorstellungen, hieß es.

Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch (parteilos) lobte die Zusammenarbeit mit den Bauherren und deren Flexibilität, die etwa flugs noch an den Planungen bei den Dächern etwas angepasst hätten, als es die Baubehörden gewünscht hatten. Sie versprach den Bauherren, gerne weiter helfen zu wollen.

Bei der Ausschilderung der Anlage könne dies geschehen, meinte Gesellschafter Rüdiger Kürbs. Immer wieder erhalte er Nachricht von Gästen, die die Anlage nicht finden könnten. Er wünsche sich auch einen Hinweis etwa an der Autobahn, sagte er etwas augenzwinkernd. Hintergrund: Der Ferienpark Auenhain am Markkleeberger See hat eine solche Hinweistafel an der A 38. Lantzsch berichtete von ihren Versuchen, den Behörden eine weitere Beschilderung abzuringen – vergebens. Die Gäste sollten sich an „Störmthaler See“ und „Magdeborner Halbinsel“ orientieren, diese seien vor allem aus Richtung B2/95 gut ausgeschildert.

Für die neuen Ferienhäuser, die wie der Rest der Anlage alle über Seeblick verfügen sollen, war der Baustart am 17. Oktober mit den Gründungsarbeiten. Am Mittwoch waren die Fundamente für den ersten Siebenerblock so gut wie fertig. „Nächste Woche beginnen wir hier mit den Hochbauarbeiten“, erzählte Beckmann.

Auf einer bereits fertigen Bodenplatte im Hafen wächst derweil ein Ferienwohnhaus für sieben Einheiten. An dieser Stelle habe Lagovida in diesem Sommer noch einen extra Biergarten gehabt, sagte Beckmann. Der in den ursprünglichen Plänen dort vorgesehene Vitalkomplex – ein Fitnessstudio besonderer Art – entstehe vorerst nicht, so Beckmann.

Lagovida verfügt bislang über 73 Wohneinheiten im Vier-Sterne-Bereich am See, hat zudem 90 Stellplätze für Wohnmobile.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in den Bergbau-Technik-Park eingedrungen. Wie die Polizei mitteilte, brachen die Männer das Fenster einer E-Lok aus der Verankerung und entwendeten aus dem Fahrzeug einen gebrauchten Werkzeugkasten, eine Bohrmaschine und einen Akkuschrauber.

02.11.2016

Die Stadt Markkleeberg will mit ihren Immobilien Kasse machen, das Gut Gaschwitz mit dem Herrenhaus und die Ende 2015 geschlossene Kulturstätte Westphalsches Haus an den Mann respektive die Frau bringen.

02.11.2016

Für Irritation hat im Stadtrat der Antrag von CDU und Linke gesorgt, in Zwenkau eine multilinguale Kindertagesstätte in freier Trägerschaft mit 75 Plätzen zu schaffen (die LVZ berichtete).

02.11.2016