Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Autorin Karin Opitz legt zweites Reise-Büchlein vor
Region Markkleeberg Autorin Karin Opitz legt zweites Reise-Büchlein vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 25.10.2009
Anzeige
Markkleeberg

Neu war das „herrliche Gefühl etwas selbst Geschaffenes in Händen zu halten“ für alle Beteiligten indes nicht. Im vergangenen Jahr entstand Opitz‘ Erstling „Reizvolles in Thüringen“ bereits in gleicher Konstellation.

„Fotos passen nicht zu meinen Geschichten, die kleine und große Leser zu fantasievollen Entdeckungstouren in Mitteldeutschland anregen sollen“, begründete Opitz ihre Entscheidung. Beim Tauchaer Verlag stieß sie mit der Idee auf offene Ohren. Da sie als Zugezogene 2005 Anschluss in der Großen Kreisstadt suchte und den ausgerechnet im Mal- und Grafikkurs fand, war guter Rat nicht teuer. Im Gegenteil: Petra Kaunat, Heike Klein, Sonja Riedelsberger, Christiane Straßburger und Leiterin Cornelia Därr suchten sich ihre Favoriten unter den 16 wissenswerten und amüsanten Erzählungen heraus. Und egal ob Schloss Altranstädt, Torhaus Markkleeberg, Kloster Altzella, Kötzschenbroda, Burg Kriebstein oder Bad Muskau – blättern lohnt immer. Das nächste Buch „Reizvolles in Sachsen-Anhalt“ erscheint übrigens im ersten Halbjahr 2010.

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bauingenieur Ralf Kaiser hat derzeit viel zu tun. Der Sportplatz an der Hauptstraße ist täglich sein Ziel. Dort wird seit Anfang September gewerkelt, das 12 600 Quadratmeter große Außengelände nach seinen Plänen durch die Zwenkauer Garten- und Landschaftsbaufirma Reculta umgestaltet.

25.10.2009

„Das wird dieses Jahr nichts mehr. Im Gegenteil: Es ist gefährlich. Die Stadt hat noch nicht mal eine Benutzerordnung angebracht.“ Das meinte die Leiterin des Jugend- und Begegnungszentrums Gaschwitz, Margitta Schmidt, am Mittwoch beim Blick aus dem Fenster.

25.10.2009

, wenn Frauchen und Herrchen in Urlaub fahren oder das Gassigehen wegen Krankheit auszufallen droht? Tierbesitzer aus Markkleeberg und Umgebung können in solchen Fällen aufatmen. Die Retterin in der Not heißt Sabine Seidowsky.

Seit September 2008

25.10.2009
Anzeige