Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Stadtauswärts: B2 im Süden Leipzigs erneut am Wochenende gesperrt
Region Markkleeberg Stadtauswärts: B2 im Süden Leipzigs erneut am Wochenende gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 09.03.2017
Endspurt: Wegen Arbeiten an der Pylonbrücke wird die B 2 in stadtauswärtiger Richtung gesperrt. Quelle: Foto: Kempner
Anzeige
Markkleeberg/Leipzig

Autofahrer aufgepasst: Ab Freitag 18 Uhr ist über das Wochenende die B2-Süd gesperrt. Grund sind Restarbeiten an der Pylonbrücke. Betroffen ist bis Sonntagabend diesmal die stadtauswärtige Richtung. Damit ist auch die A38-Auffahrt Leipzig-Süd nicht nutzbar. Umleitungen sind ausgeschildert, führen vor allem durch Markkleeberg und über benachbarte Anschlussstellen.

Am Wochenende zuvor hatte die Sperrung in stadteinwärtiger Richtung für lange Staus auch in Markkleeberg geführt. An diesem Mittwoch standen nun die Baken bereit, um in Markkleeberg auf der B 2 nahe der Seenallee den Verkehr vor der Baustelle abzuleiten. Wie berichtet, müssen an der Brücke Schalungsreste, die unmittelbar über der Fahrbahn hängen, entfernt werden. Aus Sicherheitsgründen sei dies nur unter Vollsperrung der Fahrbahn darunter möglich, hieß es von Seiten des zuständigen Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Die Bauleute wollen zudem die Tragseile der weit und breit einzigen Pylonbrücke nachspannen.

Die Fußgänger- und Radfahrer-Brücke, über die auch Einsatzkräfte künftig schneller an den Markkleeberger See gelangen können sollen, entsteht im Auftrag der Tagebausanierer. Sie soll im Laufe des Frühjahres eröffnet werden, wenn auch die angeschlossenen Wege fertiggestellt sind.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) hat am Mittwoch das Kinderhospiz Bärenherz besucht. Auf Einladung von Geschäftsführerin Ulrike Herkner und dem Vorsitzenden des Fördervereins, Hubertus Freiherr von Erffa, schaute er sich in der 2008 eröffneten stationären Einrichtung um.

09.03.2017

Was lange währt: 14 Jahre nach Genehmigung des finalen A38-Abschnittes bei Großpösna sind am Mittwoch die letzten Bäume für die Ausgleichsmaßnahmen am Störmthaler See in die Erde gekommen.

08.03.2017

Es war eine gigantische Schlacht, die da im Oktober 1813 rund um Leipzig tobte. Das Lazarettmuseum Seifertshain versucht seit Jahren, das grausame Gemetzel der Völkerschlacht, bei dem 90 000 Menschen starben, aus medizinisch-historischer Sicht aufzuarbeiten. Erstmals soll jetzt ein Film dabei helfen.

08.03.2017
Anzeige