Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg B2 bei Leipzig seit Donnerstag dicht – erste Staus empören Autofahrer
Region Markkleeberg B2 bei Leipzig seit Donnerstag dicht – erste Staus empören Autofahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 07.07.2016
Am Donnerstagabend staute sich der Verkehr bei Markkleeberg. Die B2 ist eine Woche lang gesperrt. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig/Markkleeberg

Seit Donnerstag ist die Bundesstraße 2 nahe der Auffahrt zur A38 dicht. Schon knapp eine halbe Stunde vor Beginn der angekündigten Sperrung ab 18 Uhr wurde der Verkehr auf der wichtigen Verbindungsstraße umgeleitet – zum Unmut einiger Autofahrer. Viele Wagen gerieten auf ihrem Weg in Richtung Markkleeberg an der Abfahrt Seenallee ins Stocken.

Grund für die Sperrung ist der Bau einer Pylonbrücke für Fußgänger und Radfahrer im Markkleeberger Ortsteil Gaschwitz. Die Markleeberger Magistrale soll bis zum 13. Juli nicht befahrbar sein. Wer nach Leipzig rein oder aus der Messestadt raus möchte, muss eine Umleitung über die A38 in Kauf nehmen. Die zuständige Verkehrsbehörde riet deshalb bereits im Vorfeld, die Baustelle weiträumig zu umfahren.

Fahrzeuge in Richtung Leipzig, die nicht die Autobahn nutzen, werden über die Staatsstraßen S72 und die S46 durch Markkleeberg umgeleitet. Wer aus Leipzig heraus über die B2 in Richtung Chemnitz fährt, wird ebenfalls über die A38 und die genannten Staatsstraßen umgeleitet.

Die bis zu 34 Meter hohe Pylonbrücke wird als neue Ost-West-Verbindung für Markkleeberg gebaut. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte 2017 an. Insgesamt kostet der Bau 4,6 Millionen Euro.

jhz / lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein liebestolles Zauneidechsenpaar sorgt in Großstädteln für ein Jahr Bauverzug und im Markkleeberger Rathaus für ungläubiges Kopfschütteln. Eigentlich wollte die Stadt im Oktober mit dem Bau eines Park & Ride-Platzes an der Ecke Alte Straße/Zöbigkerstraße beginnen, damit Autofahrern den Umstieg auf die S-Bahn erleichtern.

07.07.2016

Es ist angerichtet: An der B 2 nahe der A 38-Auffahrt ist alles vorbereitet für das Aufrichten der Pylonbrücke und die Vollsperrung der wichtigen Magistrale ab Donnerstag 18 Uhr.

06.07.2016

Lokale Geschichte für Jugendliche erlebbar machen, dieser Aufgabe hat sich Geschichtslehrer Dr. Carsten Müller am Rudolf-Hildebrand-Gymnasium verschrieben. Mit 20 Schülern der neunten, zehnten und elften Klassen, alle Mitglieder der AG Spurensuche, war er jetzt in der Gedenkstätte Theresienstadt.

06.07.2016
Anzeige