Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bahn will bei Sprechstunden ihre Pläne für Gaschwitz erläutern

Umbau Bahn will bei Sprechstunden ihre Pläne für Gaschwitz erläutern

Brückenbau, Tunnelbau, Gleisanlagenbau: Viel vor hat die Deutsche Bahn in diesem Jahr an ihren Anlagen in Gaschwitz. Um die betroffenen Anwohner zu informieren und ihnen die Möglichkeit zum Gespräch mit den Verantwortlichen zu geben, sollen dabei die Bürgersprechstunden in der Orangerie beibehalten werden.

Die marode, alte Brücke an der Neuen Harth in Markkleeberg ist verschwunden. Bis Oktober soll an ihrer Stelle eine neue errichtet werden. Um die Anwohner über die Maßnahmen zu informieren, setzt die Bahn ihre Bürgersprechstunden fort.

Quelle: Kempner

Markkleeberg. Brückenbau, Tunnelbau, Gleisanlagenbau: Viel vor hat die Deutsche Bahn in diesem Jahr an ihren Anlagen in Gaschwitz. Um die betroffenen Anwohner zu informieren und ihnen die Möglichkeit zum Gespräch mit den Verantwortlichen zu geben, sollen dabei die Bürgersprechstunden in der Orangerie beibehalten werden.

Wie berichtet, schafft die Bahn in Gaschwitz und Großdeuben die baulichen Voraussetzungen, dass Nahverkehrszüge künftig vom Leipziger Hauptbahnhof durch den City-Tunnel über Gaschwitz und Böhlen nach Südwestsachsen und weiter bis Hof fahren können. Der Ausbau der so genannten Sachsen-Franken-Magistrale sieht allein im Abschnitt Gaschwitz-Großdeuben Investitionen in Höhe von rund 92 Millionen Euro vor.

Im Herbst 2015 war mit dem Umbau des Bahnhofes Gaschwitz begonnen worden. Anfang Dezember 2016 war nun zuletzt die marode Eisenbahnbrücke Neue Harth in Einzelteile zerlegt worden. Auf Wunsch der Stadt und der Anwohner hatten die eigentlich nachts geplanten Arbeiten eigens tagsüber stattgefunden. Als nächstes steht dort der Abbruch der alten Widerlager an, bevor die Brücke neu errichtet werden kann. Die Neubauphase soll sich laut einer Erklärung der Bahn bis Oktober hinziehen.

Die Straße Neue Harth ist daher seit Dezember voll gesperrt, nur für Fußgänger und Radfahrer weiterhin nutzbar. Die Bewohner des kleinen Wohngebiets hinter der Brücke müssen notgedrungen eine lange Umleitung über den Schachtweg fahren.

Beim Umbau der Bahnanlagen am Bahnhof sei der Rückbau der Oberleitungen inzwischen abgeschlossen, so die Bahn in der Erklärung. Als nächstes würden Baustraßen eingerichtet und alte Bahngebäude abgerissen. Auch „Rammarbeiten zur Herstellung des Baugrubenverbaus“ stehen auf dem Ablaufplan der Bahn.

Wenn der Rückbau der Gleisanlagen abgeschlossen ist, können diese anschließend neu aufgebaut werden. Dieses sieht der Plan für den östlichen Teil des Bahnhofes vor. Ebenfalls beginnen soll bald der Neubau des Personentunnels. Die Bahnsteige sieben und acht zur S-Bahn blieben solange noch über den alten Personentunnel erreichbar, so die Bahn.

Trotz des Einsatzes moderner Geräte und Technologien ließen sich lärmbedingte Beeinträchtigungen nicht gänzlich vermeiden, bittet sie Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Wenn trotzdem einmal der Schuh drückt, können Betroffene ihr Anliegen bei den Bürgersprechstunden vortragen. Diese fänden in der Orangerie in Gaschwitz statt, immer am zweiten Freitag im Monat in der Zeit von 10 bis 12 Uhr, kündigt die Bahn an. Dabei bestehe die Möglichkeit, Informationen zum laufenden Bauvorhaben zu bekommen und Fragen zu stellen.

Die nächsten Termine in diesem Jahr sind somit morgen in einer Woche, am Freitag, dem 13 Januar. Weitere sind am 10. Februar und am 10. März.

Von Jörg ter Vehn

Markkleeberg 51.250927593549 12.378795561468
Markkleeberg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
Markkleeberg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 31,36 km²

Einwohner: 24.240 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 773 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04416

Ortsvorwahlen: 034297, 034299, 0341

Stadtverwaltung: Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg

Ein Spaziergang durch die Region Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

12.12.2017 - 08:02 Uhr

Fußballer des SV Tresenwald Machern veanstalten wieder ihr traditionelles Hallenturnier für Nachwuchsmannschaften.

mehr