Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Beethoven trifft in der Kirchenruine Wachau auf Piazzolla
Region Markkleeberg Beethoven trifft in der Kirchenruine Wachau auf Piazzolla
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 07.06.2016
Das Trio „NeuKlang“ begeisterte am Sonntagvormittag die Besucher in der romantisch-wild anmutenden Kirchenruine Wachau. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

In der einzigartigen Kulisse der Kirchenruine Wachau, bei herrlichstem Sommerwetter erlebte das Sommertöne-Publikum am Sonntagvormittag Historisches: Das Trio „NeuKlang“ überraschte mit Tangos von Beethoven, Schubert, Brahms, Grieg, Mozart und Vivaldi.

Was nach musikgeschichtlichem Unsinn klingt, entpuppte sich als bereicherndes und mitreißendes Konzertvergnügen für Tango- wie für Klassikfans. In ihren Arrangements paarten die drei Musiker bekannte Melodien, beispielsweise aus der Mondscheinsonate, der kleinen Nachtmusik, Peer Gynt oder den Slawischen Tänzen mit den temperamentvollen Rhythmen des Tangos. Dies gelang ihnen so raffiniert, dass der Zuhörer keinen Zweifel mehr an der Existenz eines Kompositionsstammtisches mit Astor Piazzolla und seinen Klassik-Kollegen hegte.

Natürlich durften im Programm auch einige Tangos aus der Feder des argentinischen Großmeisters nicht fehlen. Der Festivalvormittag endete mit lebhaftem Applaus, Bravo-Rufen und einer Zugabe. Bereits zum zweiten Mal machte die von der Sparkasse Leipzig präsentierte Veranstaltungsreihe mit einem ausverkauften Konzert Station in der Kirchenruine Wachau.

Das Festival bietet noch bis zum 24. Juni Klassik sommerlich leicht – unter anderem am 12. Juni am Biedermeierstrand Hayna mit „amarcord“ und „german hornsound“, am 19. Juni in der Pfarrkirche Gnandstein mit „Hands on Strings“. Zum Abschluss gibt es am 24. Juni in der Pianofortefabrik Blüthner im Gewerbegebiet Störmthal feurige Tänze für Klavier zu vier Händen. Karten und Infos unter www.sommertoene.de oder 0341 99187150.

Von Rebekka Kapke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Bonsai-Faszinationen 2016“ – die größte Schau der kleinen Bäume in Deutschland machte am Wochenende erstmals in Markkleeberg Station. Mehr als 1100 Besucher kamen aus allen Himmelsrichtungen auf das Agra-Veranstaltungsgelände an die Bornaische Straße.

07.06.2016

Spielen wie vor 100 Jahren konnten die Jüngsten am Sonntagnachmittag im Kees‘schen Park. Das historische Kinderfest – Teil der 8 mal 100-Jahrfeiern zur Ersterwähnung von Gautzsch – wurde von der Stadt Markkleeberg organisiert, vom Engagement vieler Vereine und Brot & Kees getragen.

06.06.2016

Von Beverly Hills über Sankt Petersburg bis nach China und Australien: Blüthner-Flügel und Klaviere gehen vom kleinen Störmthal aus in alle Welt. Landrat Henry Graichen (CDU) schaute sich am Freitag um und fragte, ob es Probleme gibt.

04.06.2016
Anzeige