Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Begegnung mit Walter Gropius

Begegnung mit Walter Gropius

Markkleeberg. Am Freitag, den 21. Mai, ist es so weit: Anlässlich 80 Jahre Gartenschule Markkleeberg (die LVZ berichtete) treffen sich 172 ehemalige und aktuelle Schüler sowie Lehrlinge zum Abschlussball.

. Wie angekündigt, wird das marode Gebäude am Rathausplatz ab Juli saniert. Künftig werden die Volkshochschule Leipziger Land und die Musik- und Kunstschule „Ottmar Gerster" die Räumlichkeiten nutzen. Die angehenden Floristen und Gärtner ziehen ins Berufsschulzentrum nach Wurzen, die Schüler des Biotechnologischen Gymnasiums voraussichtlich ein Jahr später nach Böhlen.

Bevor ab 18 Uhr in der Parkgaststätte gefeiert wird, bieten Schulleiterin Maren Deistler und Kunstlehrerin Ulrike Emtanes ab 16 Uhr einen Rundgang durchs Haus an. Und das hat architektonisch einiges zu bieten, war es doch kurz nach 1900 als Industriebau für die in Plagwitz beheimatete Sinselsche Druckanstalt erbaut und 1929 von der Gemeinde erwor- ben und ausgebaut worden.

„Hier handelt es sich um ein im Stil des Neuen Bauens oder der modernen Sachlichkeit errichtetes Gebäude", erklärt Emtanes. Nach dem Ersten Weltkrieg seien diese Begriffe für eine formal und technisch fortschrittliche Architektur mit stark funktionalem Charakter eingeführt wurden. „Für die angestrebte Zweckmäßigkeit sollten die Formen aus den Funktionen entwickelt werden", so Emtanes. Konstruktionen in Stahlguss, Eisenskelettbau, vorgefertigte Betonelemente, Klinkermauerwerk, Glasrasterflächen, Fensterbänder und das Flachdach prägten den Baustil, der „gesellschaftlich reformierend wirken sollte, von den Nationalsozialisten aber abgelehnt und erst in den 50er Jahren wieder aufgegriffen wurde".

Die typischen Stil-Elemente sind auch an der am 29. April 1930 eröffneten Gärtnerschule zu finden. Zudem hat ein Großer, der Architekt und Bauhaus-Gründer Walter Gropius (1883-1969), im Haus seine Spuren hinterlassen. „Wir haben hier mit dem Gropius- oder Bauhaus-Drücker Türklinken, die wie die Wagenfeld-Lampe oder der Weißenhof-Stuhl zu den Designikonen des 20. Jahrhunderts zählen", so Emtanes.

Einstige Schüler, die Interesse an einer Besichtigung haben – dort gibt es neben architektonischen Details ganz sicher auch so manche Anekdote aus dem Schülerleben – sollten sich im Sekretariat unter Telefon 0341 3586922 melden.

Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

19.08.2017 - 05:12 Uhr

Hochspannung beim Auftakt der Nordsachsenliga / Mügeln peilt in Beilrode die ersten Punkte an

mehr