Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Belantis zweifach geehrt – Bestwerte für Achterbahn und Captain Black
Region Markkleeberg Belantis zweifach geehrt – Bestwerte für Achterbahn und Captain Black
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 19.05.2017
Rasen gemeinsam ins Glück: Stephanie Heilig und Maxim von Gagern. Quelle: André Kempner
Anzeige
Zwenkau/Leipzig

Doppelte Ehre für Belantis: Das Fachportal Freizeitparkfun.de hat der erst 2015 in Betrieb genommenen Familien-Achterbahn „Cobra des Amun Ra“ das Prädikat „Sehr gut“ verliehen. Zudem erhielt Entertainer Erik Köhler für seine schauspielerischen Leistungen als Pirat Captain Black in der erstmals ausgelobten Schauspiel-Kategorie fünf von fünf möglichen Sternen.

„Die Bewertung wurde nach einem komplexen Punktesystem vorgenommen. Danach ist die ’Cobra des Amun Ra’ eine sehr gelungene Familienattraktion, bei der der Erlebniswert nicht zu kurz kommt“, erklärte Chefredakteur und Freizeitparkexperte Manfred Piringer. Die professionelle schauspielerische Darstellung des Captain Black sei erstklassig und verdiene die Höchstauszeichnung. „Es ist sehr schön zu beobachten, wie das Team von Belantis seine Gäste schon am Eingang auf das bevorstehende Abenteuer einstimmt. Die Präsenz ist überall zu spüren“, schwärmte Piringer.

Belantis-Geschäftsführer Erwin Linnenbach sieht sich bestätigt: „Das zeigt, dass man auch als sehr junger Freizeitpark mit gutem Auge und Liebe fürs Detail punkten kann. Die ’Cobra des Amun Ra’ ist für die ganze Familie konzipiert und ich denke, dass die Auszeichnung absolut gerechtfertigt ist. Genau wie auch andere unserer Attraktionen es verdient hätten“, sagte der 56-Jährige.

Insbesondere die Ehrung für den Entertainer Erik Köhler freue ihn ungemein. „Er steht stellvertretend für unser gesamtes Team und die zahlreichen hervorragenden Schauspieler, die unsere Gäste Tag für Tag erfreuen. Sie sind es, die Leben in unseren Freizeitpark bringen und Belantis so liebenswert machen“, betonte Linnenbach.

Der 33-jährige Köhler, der 2014 seine Schauspielausbildung an der Theaterakademie Sachsen absolviert hat und seit 2015 bei Belantis arbeitet, strahlte: „Für mich als Schauspieler ist die positive Reaktion des Publikums und das Lachen der Kinder die größte Belohnung. Dennoch ehrt mich diese Auszeichnung sehr.“ Bei Belantis fühle er sich nicht nur als Captain Black sehr wohl, sondern könne die kleinen und großen Besucher auch in anderen Rollen sowie als Moderator mit auf seine abenteuerlichen Reisen nehmen, sagte der gebürtige Leipziger.

Köhler tritt regelmäßig in verschiedenen Shows und Theaterstücken auf, darunter in „Schiff Ahoi - Anheuern auf der Black Pirat!“, „Prinz Tamino und die Zauberflöte“ oder dem neusten Belantis-Stück „Peter und der Wolf“. Zudem repräsentiert er den Freizeitpark bei auswärtigen Veranstaltungen. Zuvor hatte er für die Landesbühnen Sachsen auf der Felsenbühne Rathen in verschiedenen Produktionen mitgewirkt.

Das Internetmagazin Freizeitparkfun.de mit Sitz im bayerischen Olching informiert seine Leser seit 2001 regelmäßig über Neuigkeiten aus der Themen- und Freizeitparkwelt.

Heiratsantrag auf der „Cobra“ – Stephie sagt „Ja“ zu ihrem Maxim  

Für Maxim von Gagern und Stephanie Heilig ist ein Traum wahr geworden. Der 28 Jahre alte Dresdner stellte seiner Freundin am Samstag am höchsten Punkt der „Cobra des Amun Ra“ die entscheidende Frage - und sie hat „Ja“ gesagt.

„Als wir ein paar Monate zusammen waren, hat Stephie geträumt, dass ich ihr einen Antrag mache“, erzählte Maxim. Bis ins Detail habe sie die Szenerie beschrieben. Es sollte in einer Achterbahn passieren, ihre Freunde unten in Abendgarderobe warten. Der junge Mann wusste, „wenn es irgendwann so weit ist, dann genau so“. Zwölf Jahre ließ er Stephie warten. Inzwischen studierten beide an der TU Dresden, sind jetzt Architektin und Landschaftsarchitekt.

„Zeit für den nächsten Schritt“, meinte Maxim vor ein paar Wochen und meldete sich still und heimlich bei Belantis. Das Team hat Herz und machte den Überraschungsantrag in luftiger Höhe nach Stephies Drehbuch möglich: Familie und Freunde in Abendkleidern und Anzug wurden eingeschleust, Stephie mit schwarzer Augenbinde von ihrem Maxim zur „Cobra“ geführt.

„Das ist aufregend und passt zu den beiden. Er ist ein flippiger Typ, sie liebt Achterbahnen“, verriet Stephies Freundin „Pauli“. Gebannt schauten alle nach oben, dann die Erlösung – ein inniger Kuss. Bei Stephie kullerten unten, umringt von den Freunden, die Tränen, Maxim war „froh, dass der Ring passt“.

Gefeiert wurde danach auf dem alten Marktplatz. Belantis lud zu Sektempfang und Erinnerungsfoto mit Maskottchen Buddel ein. Heiraten will das Paar voraussichtlich am 13. Mai 2018. Wo stehe noch nicht fest. Belantis wäre bereit: Im Schloss gibt es einen Trausaal.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 1. FC Bayern München ist doch zu knacken: Wenn nicht von RB Leipzig, dann von Lok Leipzig. Mit einem „Traumfinale und einem Traumergebnis“, wie Veranstalter Torsten Woitag sagte, ist der erste Oleo-Sommer-Cup für die Fußball-E-Jugend im Eichholz-Stadion in Zwenkau zu Ende gegangen. Im Neunmeterschießen machten Loks Nachwuchskicker mit einem 3:1 das scheinbar Unmögliche möglich.

16.05.2017

Zwei Jahre und 123 Tage nach dem Kirchenbrand in Tellschütz wurde am Sonntag die neue Turmbekrönung mit einem Festgottesdienst von mehr als 100 Menschen gefeiert.

19.05.2017

Zur Wiedereröffnung der Geriatrischen Tagesklinik der Sana Kliniken Leipziger Land in Zwenkau gab es diese Woche Blumen für die beiden ersten Patienten von der leitenden Oberärztin Dr. Petra Berger. Die Ernährungsmedizinerin und Fachärztin für Innere Medizin als auch Geriatrie ist froh, dass die Versorgungslücke in der Region nach rund einem Jahr Pause endlich wieder geschlossen wird.

13.05.2017
Anzeige