Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Bergbau-Technik-Park startet durch
Region Markkleeberg Bergbau-Technik-Park startet durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:27 18.10.2016
Neuer Parkentwickler: Dirk Scholz im Bergbau-Technik-Park, hinten der imposante Absetzer vor der A 38. Quelle: André Kempner
Anzeige

z. Von der Erkundung über die Entwässerung, die eigentliche Kohlegewinnung und den Abtransport über Band oder Bahn - "bis hin zur Verkippung des Abraums und der Renaturierung ist alles da", erzählt der 48-Jährige. Das gebe es in dieser kompletten Sicht sonst nirgendwo in Deutschland.

 Die modernsten museumspädagogischen Aspekte seien bei der Aufbereitung des Themas in den Park eingeflossen, erzählt der Mann, der die letzten zehn Jahre in Berlin touristisch arbeitete und vor wenigen Wochen als neuer Park-Chef angefangen hat. So seien die 22 Info-Tafeln, die die vielen Tagebaugroßgeräte vom Absetzer über den Schaufelradbagger bis zur Kohlebahn erklären, in drei Höhen lesbar: "Von der Einführung über die tiefgründige Erläuterung bis hin zur Kurzerklärung für Kinder ganz unten auf der Tafel kann jeder selbst entscheiden, wie viel er lesen und wissen will", sagt er.

 Er wolle den Bergbau-Technik-Park als das entwickeln, was er sei, so Scholz: ein erstklassiges touristisches Ausflugsziel im Leipziger Neuseenland. Im Vorjahr hatten nach der Eröffnung rund 8500 Menschen die Anlage sehen wollen. Er hoffe in diesem Jahr auf rund 13500, so Peter Krümmel vom Trägerverein.

 "Ich kann mir gut vorstellen, dass jeder Leipziger Schüler ab der dritten Klasse hierhin eine Exkursion unternimmt", erläutert Scholz einen seiner Marketingwege. Aber auch Familientouren, Betriebsausflüge oder Bustouren will er anlocken. Im Juni finde sogar beim 12. Deutschen Bergbauforum eine Exkursion zum Park an den Störmthaler See statt, so Krümmel. Der Park sei neutral, so Scholz. Dargestellt würden die Technologie, aber auch deren Folgen wie die Verlorenen Orte. "Der Park ist daher ein idealer Ort, um den Diskurs zwischen Energiegewinnung und Heimatverlust zu führen", findet Scholz.

 Bis Ende Mai werde der Rad- und Gehweg von der Schleuse zum Park fertiggestellt, vom Seepark Auenhain und seiner Bushaltestelle seien es nur 25 Fußminuten zum Park, so Scholz. Und bei gutem Wetter könne alles gut mit einem Badebesuch am Markkleeberger See verbunden werden.

 Derzeit wird der Bergbau-Technik-Park für die Saison fit gemacht. Die beginnt am Karfreitag, danach ist im Frühjahr mittwochs bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.03.2013

Jörg ter Vehn

Allgemeine Informationen zum Bergbau Technik Park im Themenspecial

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großpösna. Mit den Problemen beim Gemeingebrauch (die LVZ berichtete) werden Schwimmen und Paddeln für jedermann auf dem Störmthaler See in diesem Jahr wohl fraglich.

08.03.2013

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_22688]Zwenkau. Ein bisschen verrückt sind die sechs jungen Frauen und Männer aus Leipzig, Frohburg und Umgebung, die sich Ende April per Auto auf den Weg nach Jordanien machen, um die Rallye Allgäu-Orient zu schaffen.

19.05.2015

Großpösna. Wer in diesem Sommer schon Baden und Paddeln im Störmthaler See wollte, wird wohl enttäuscht werden. Zwar ist der Wasserstand erreicht, die Schleuse fertig, aber nach Jahren der Vorbereitung hat jetzt das Landratsamt Bedenken, den so genannten Gemeingebrauch des Sees zu erlauben.

19.05.2015
Anzeige