Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Bergführer“ für Streithähne in Markkleeberg

Friedensrichter „Bergführer“ für Streithähne in Markkleeberg

Streitigkeiten unter Nachbarn, Beleidigungen oder Zahlungsansprüche müssen nicht zwangsläufig ein Fall für Justitia werden. Oft kann der Friedensrichter vor Ort helfen. Das spart Geld und jede Menge Zeit. In Markkleeberg heißt der Mann für (fast) alle Fälle Matthias Götz. Im Dezember wurde der 61-Jährige vom Stadtrat für fünf Jahre in das Ehrenamt gewählt.

Der 61-jährige Matthias Götz ist neuer Friedensrichter in Markkleeberg.

Quelle: André Kempner

Markkleeberg. Streitigkeiten unter Nachbarn, Beleidigungen oder Zahlungsansprüche müssen nicht zwangsläufig ein Fall für Justitia werden. Oft kann der Friedensrichter vor Ort helfen. Das spart Geld und jede Menge Zeit. In Markkleeberg heißt der Mann für (fast) alle Fälle Matthias Götz. Im Dezember wurde der 61-Jährige vom Stadtrat für fünf Jahre in das Ehrenamt gewählt.

„Markkleeberg ist seit 35 Jahren mein Lebensmittelpunkt und eine sehr liebenswerte Stadt. Für mich ist es selbstverständlich, meinen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben zu leisten“, erklärt Götz. Der gebürtige Zwickauer hat nach dem Abitur an der Bergakademie Freiberg Geotechnik studiert, ist heute selbstständiger Sachverständiger für Erd- und Grundbau mit Büro in Zöbigker. Eine juristische Ausbildung hat Götz nicht. Braucht er als Friedensrichter auch nicht.

„Maßgebend für meine Bewerbung war mein großes Interesse an der außergerichtlichen Konfliktlösung“, erzählt Götz. Berufsbegleitend hat er ab 2005 eine Ausbildung zum Streitschlichter an der Industrie- und Handelskammer in Nürnberg absolviert. Danach mehrere Kurse an der Fernuniversität Hagen belegt. „Ich denke, damit habe ich gute Voraussetzungen für die Tätigkeit als Friedensrichter“, betont Götz, der Ende Dezember die Ernennungsurkunde vom Amtsgericht Borna erhalten hat.

Jeden ersten Dienstag im Monat hat Götz von 17.30 bis 18.30 Uhr Sprechstunde im Technischen Rathaus, Raschwitzer Straße 34a, Zimmer 507. „Noch arbeite ich mich in die Akten meines Vorgängers ein. Aber der Übergang geht dank meiner Stellvertreterin Sibylle Bauriegel völlig problemlos vonstatten“, versichert der neue Friedensrichter. Er sieht sich als Bergführer, der die zerstrittenen Parteien wie eine Wandergruppe sicher zum Gipfel – in diesem Fall zur Problemlösung – begleitet. „Ich helfe ihnen einen Konsens zu finden, ich gebe die Lösung nicht vor“, so Götz.

Das Angebot der Schiedsstelle kann jeder Markkleeberger nutzen. „Auch wenn es Fälle gibt, die letztlich der Justiz vorbehalten sind. Zum Beispiel wenn Kinder im Spiel sind“, weiß Götz, der selbst verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder ist. Regelmäßig auf den Tisch kommen in Schiedsstellen Auseinandersetzungen am Gartenzaun, wie die Pflege der Grenzhecke und der Baumschnitt.

„Alles, was besprochen wird, ist absolut vertraulich“, sagt Götz. Er habe extra einen separaten Briefkasten im Rathaus, der nur von ihm geöffnet werden darf. Das erste Gespräch ist übrigens kostenfrei. „Wird im Ergebnis der Beratung ein Antrag auf ein Schlichtungs- oder Sühneverfahren gestellt, können Kosten für Gebühren und Auslagen von bis zu 50 Euro entstehen“, erläutert er.

Erreichbar ist Matthias Götz per Post an Schiedsstelle der Stadt Markkleeberg, Postfach 1226, 04410 Markkleeberg, telefonisch zu seinen Sprechzeiten unter 0341 3533178 oder per E-Mail an schiedsstelle@markkleeberg.de. Termine vergibt unter Tel. 0341 3533200 auch das Amt für Recht und Ordnung.

Von Ulrike Witt

Markkleeberg Raschwitzer Straße 34a 51.281318 12.3764471
Markkleeberg Raschwitzer Straße 34a
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr