Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bitte Platz nehmen

Bitte Platz nehmen

Großpösna. Der Störmthaler See ist nicht nur bei Radfahrern und Skatern beliebt, sondern auch bei Senioren, die ihre Runden zu Fuß drehen. Diese haben in den vergangenen Wochen immer wieder darauf hingewiesen, dass Bänke zum Ausruhen fehlen.

Voriger Artikel
"Entscheidend ist die Gaudi, nicht der Sieg"
Nächster Artikel
Zwenkau für die Hosentasche

Hauptamtsleiter Daniel Strobel (von links), Seehaus-Bewohner Romeo, Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch und die Bauhof-Mitarbeiter stellen die nächsten Bänke am Störmthaler See auf.

Quelle: André Kempner

Mit Erfolg: Vier Bänke sind inzwischen von den Bewohnern des Seehaus Störmthal in der hauseigenen Werkstatt gezimmert und von den Mitarbeitern des kommunalen Bauhofes aufgestellt worden. Zwei am "Schmetterling", eine am Grunaer Weg und eine an der Stele 13. Jetzt kamen Bank Nummer fünf und sechs hinzu. Beide haben ihren Platz am Anleger des Gewässerverbundes.

"Wir haben kürzlich eine Rundfahrt über den See gemacht und nach guten Aussichtspunkten geschaut", erzählt Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch. Viele Anregungen, wo Sitzmöglichkeiten angebracht wären, habe die Gemeinde von Senioren bekommen. Für die Verwaltung eine Selbstverständlichkeit, die Anregungen aufzugreifen, "denn die See-Besucher wissen doch am besten, wo etwas verbessert werden kann", so Lantzsch.

Für die Umsetzung wurden die Jugendlichen des Seehauses beauftragt. So hat Romeo zusammen mit Praktikant Clemens in den vergangenen Wochen insgesamt zehn Bänke gezimmert. Das Eichenholz dafür lieferte die Gemeinde aus dem Oberholz.

"Für uns gehört das zum berufsvorbereitenden Jahr für die Jugendlichen", erklärt Seehaus-Mitarbeiterin Sandra Ungethüm. In diesem Zeitraum lernten die Bewohner Grundlagen verschiedener Berufe kennen. Und die Gemeinde ist schon längst nicht mehr einziger Auftraggeber für das Mobiliar. "Wir haben mittlerweile viele Anfragen von Privatleuten, die eine Bank bei uns bestellen", verrät Ungethüm.

Allerdings werden die nicht mehr in der kleinen Werkstatt am Seehaus Störmthal gefertigt, "sondern in der neuen Holz- und Metallwerkstatt in Kahnsdorf", wie Romeo erzählt. Dort entstehe in naher Zukunft das neue Seehaus.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.08.2013

Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

26.07.2017 - 19:25 Uhr

Peter Misch und Nils Gottschick erzielten je drei Treffer - Gastgeber verpassen Ehrentreffer

mehr