Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bodo Pientka stellt „Nackte Tatsachen“ im Westphalschen Haus aus

Kulturstätte vor ungewisser Zukunft Bodo Pientka stellt „Nackte Tatsachen“ im Westphalschen Haus aus

„Nackte Tatsachen“ stellt Kunstsammler Bodo Pientka ab Donnerstag im Westphalschen Haus aus. Es könnte die letzte hochrangige Ausstellung in den ehrwürdigen Räumen sein.

Bodo Pientka mit einem Bild seiner Sammlung.

Quelle: Kempner

Markkleeberg. Eine frivole Nabelschau der Superlative verspricht die neue Ausstellung im Westphalschen Haus, Dölitzer Straße 12. Unter dem Titel „Nackte Tatsachen – von der Schönheit des menschlichen Körpers“ präsentiert Bodo Pientka über 60 selten gezeigte graphische Aktdarstellungen vom Symbolismus bis heute. Zu sehen sind in der ersten, so genannten hochklassischen Etage Lithographien, Stiche und Radierungen so bedeutender Künstler wie Max Klinger, Otto Greiner, Paul Herrmann, Richard Müller, Georg Jahn, Paul Bürck, Alois Kolb, Bruno Heroux, Karl Stauffer-Bern, Alfred Frank, Werner Tübke und Michael Triegel. Letzterer werde Donnerstag um 19 Uhr bei der Vernissage erwartet, verriet Pientka am Mittwoch. Stolz ist er auch, dass er für die Finissage mit Dr. Richard Hüttel, den ehemaligen stellvertretenden Direktor und Leiter des Graphischen Kabinetts des Museums für Bildende Künste Leipzig, gewinnen konnte.

Immerhin wird es aller Wahrscheinlichkeit nach der „Letzte Akt“ in der Villa Westphal sein. Wie Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD) auf LVZ-Nachfrage informierte, wird der Markkleeberger Stadtrat noch vor Jahreswechsel über die Zukunft der bei Musik- und Kunstfreunden beliebten Kulturstätte entscheiden. „Im Zuge des Haushaltsstrukturkonzeptes wird voraussichtlich im November das Kulturstättenmanagementkonzept beschlossen. Erst danach wissen wir, ob und wie es weitergeht“, so Schütze. Fakt ist: Fürs Westphalsche Haus werden schon jetzt keine Termine – weder kultureller noch privater Art – für 2016 und später vergeben und ab 1. Januar soll das Weiße Haus im Agra-Park laut Rathauschef „weitere Kulturfunktionen übernehmen“. Sollte sich der Stadtrat für einen Verkauf der Villa aussprechen, werde dies über eine öffentliche Ausschreibung erfolgen, so Schütze. An Kaufinteressenten für die charmante Villa dürfte es nicht fehlen.

Von Ulrike Witt

Markkleeberg Dölitzer Straße 12 51.28765 12.37602
Markkleeberg Dölitzer Straße 12
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

28.03.2017 - 05:38 Uhr

Nach der Pause knackt der Tabellenführer den Abwehrriegel der Gäste und gewinnt letztlich noch standesgemäß - Brandenburger mit Dreierpack kurz vor Schluss.

mehr