Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Böhlener sind am meisten verschuldet, Großpösnaer am wenigsten
Region Markkleeberg Böhlener sind am meisten verschuldet, Großpösnaer am wenigsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 07.03.2019
Im Landkreis Leipzig sind die Großpösnaer am wenigsten verschuldet. Dagegen stecken die Einwohner von Böhlen und Regis-Breitingen deutlich häufiger in der Finanzklemme. Quelle: Klaus Peschel
Landkreis Leipzig

Ein Leben auf Pump, verführerische Null-Prozent-Finanzierungen – das sind Faktoren, die im Landkreis zahlreiche Betroffene in die Schuldenfalle tappen lassen. Nahezu jeder zehnte Landkreisbewohner kann seine Rechnungen nicht zahlen. Dabei ist die Quote der privaten Schuldner im Landkreis Leipzig leicht gesunken – von 9,97 Prozent im Jahr 2017 auf 9,96 Prozent im Vorjahr.

Das geht aus dem Schuldneratlas der Unternehmensgruppe Creditreform hervor, die jährlich eine Statistik zur Finanzsituation privater Haushalte vorlegt. Die Region zwischen Hohburger Bergen und Kohrener Land rangiert dabei unter dem deutschen Durchschnitt, allerdings leicht über dem sächsischen Mittel. Während bundesweit 10,04 Prozent aller Erwachsenen in der Finanzklemme stecken, sind es im Freistaat im Schnitt 9,92 Prozent.

Für den Schuldneratlas wertet die Wirtschaftsauskunftei Creditreform mehrere Negativmerkmale aus. Dazu gehören juristische Sachverhalte, etwa Daten aus den amtlichen Schuldnerverzeichnissen und Privatinsolvenzen, aber auch Inkasso-Fälle und sogenannte „nachhaltige Zahlungsstörungen“. Die liegen vor, wenn von mindestens zwei Gläubigern mehrere vergebliche Mahnungen vorliegen.

Schuldnerquoten Landkreis Leipzig Quelle: Creditreform Gruppe

Weniger Fälle mit hoher Überschuldungsintensität in der Region

Überschuldung liegt vor, wenn der Betroffene die Summe seiner fälligen Zahlungsverpflichtungen auch in absehbarer Zeit nicht begleichen kann und ihm weder Vermögen noch andere Kreditmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Wie Creditreform weiter mitteilt, zeige eine genaue Betrachtung der Daten in der Region Leipzig (Stadt und Landkreis Leipzig, Kreis Nordsachsen, Altkreis Döbeln), dass die Fälle mit hoher Überschuldungsintensität, also mit gerichtlichen Sachverhalten, 2018 im Vergleich zum Vorjahr abgenommen haben (minus 2122 Fälle).

Hier wirken sich laut der Wirtschaftsauskunftei die gute Arbeitsmarktlage und eine insgesamt stabile Konjunktur aus. All dies erleichtere es Betroffenen offensichtlich, sich aus der dauerhaften Schuldenspirale zu befreien, so die Analysten. Die Zahl der Personen, die eine geringere Überschuldungsintensität aufweisen, habe sich dagegen erhöht (plus 1680 Fälle).

Unwirtschaftliche Haushaltsführung und Konsum als Auslöser

Auslöser seien oft eine unwirtschaftliche Haushaltsführung und Konsum. Dies führe in vielen Fällen „schleichend“ in eine dauerhafte Überschuldungssituation. „Auch der Anstieg der Wohn- und Mietkosten sowie die steigenden Ausgaben für Energie und Mobilität werden für viele Verbraucher zu einer immer stärkeren Belastung“, so die Studie.

Am besten schneidet die Gemeinde Größpösna ab. Deren Einwohner sind nur zu 5,95 Prozent in den Miesen. Damit glänzt der Ort nicht nur mit der niedrigsten Verschuldungsquote im Landkreis, sondern in der gesamten Region Leipzig.

Bewohner von Bennewitz und Machern haben Finanzen im Griff

Fast ähnlich gut haben die Einwohner von Bennewitz mit 7,43 Prozent und von Machern mit 7,6 Prozent ihre Finanzen im Griff. Vergleichsweise gut schneiden auch noch Frohburg mit 7,66 Prozent und Borsdorf mit 7,74 Prozent ab. Die rote Laterne halten Böhlen mit 14,4 und Regis-Breitingen mit 13,6 Prozent Schuldnerquote. Selbst diese Spitzenwerte sind allerdings nichts im Vergleich zu einigen Leipziger Stadtteilen wie zum Beispiel Volkmarsdorf, wo jeder Vierte in der Schuldenfalle steckt.

Unterm Strich attestieren die Analysten für den Landkreis Leipzig keine Besorgnis erregenden Tendenzen. Der überwiegende Teil der Städte und Gemeinden liege auch 2018 deutlich unter dem bundesweiten Schuldner-Durchschnitt.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Markkleeberg EnviaTel erschließt Gewerbegebiet - Digitaler Lückenschluss in Zwenkau

EnviaTel, Tochter des größten ostdeutschen Energieversorgers EnviaM, macht Dampf beim Glasfaserausbau in Zwenkau und erschließt seit Anfang der Woche das Gewerbegebiet in der Zeschwitzer Straße. Den knapp zehn ansässigen Unternehmen und Gewerbetreibenden steht in Kürze ein Highspeed-Internet zur Verfügung. Derzeit werden Leerrohre verlegt

07.03.2019

Zwischen nutzbar und fertig machen Behörden mitunter einen feinen Unterschied. Spürbar wird der bei den Tagebauseen rund um Leipzig.

05.03.2019

Die Gründung einer privaten Hochschule war eine der Ideen, die beim Forum Strukturwandel und Regionalentwicklung in Böhlen am Montag vorgestellt wurden. Bis zu tausend Studenten seien geplant, erklärte Claus Baderschneider als einer der Initiatoren. Starten will man mit 300 Studierenden.

04.03.2019