Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Breites Aktionsbündnis gegen "Offensive"-Demo in Markkleeberg
Region Markkleeberg Breites Aktionsbündnis gegen "Offensive"-Demo in Markkleeberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 20.10.2015
Die rechtspopulistische "Offensive für Deutschland" konnte am Montag (19.10.2015) in Leipzig nur wenige Anhänger mobilisieren. Quelle: LVZ
Anzeige
Markkleeberg

Drei Demonstrationen sind inzwischen für den Sonnabend in Markkleeberg angekündigt, was Einschränkungen für das öffentliche Leben der Stadt bringen wird. So will die rechtsgerichtete „Offensive für Deutschland“, die in den vergangenen Tagen bereits in der Leipziger Innenstadt und in Grünau lief, nun in Leipzigs Nachbarstadt von 17 bis 19.30 Uhr vom Rathaushausplatz über Rathausstraße, Hauptstraße bis Einmündung Raschwitzer Straße und zurück zum Rathausplatz ziehen. 500 bis 800 Teilnehmer sind angemeldet. Am vergangenen Montag kamen rund 70 Personen dem Aufruf von Ex-Legida-Chef Silvio Rösler nach.

Gegen die Veranstaltung der "Offensive" hat sich ein Aktionsbündnis aus Kirchgemeinden, Vereinen, Verbänden, der Stadtverwaltung und Stadtratsfraktionen gebildet. „Markkleebergs Ruf: Kein Rassismus – keine  Gewalt“ sagt das Bündnis, trifft sich mit 500 bis 1000 gemeldeten Teilnehmern von 16.30 bis 19.30 Uhr am Lindenplatz (Raschwitzer Straße/Ecke Schulstraße). „Kein Platz den Nazis und RassistInnen“ meint zudem eine Kundgebung von 17 bis 19 Uhr mit geschätzten 200 Teilnehmern an der Hauptstraße nördlich der Einmündung der Raschwitzer Straße.

Die Stadt hat wegen der Kundgebungen das Konzert des Leipziger Symphonie Orchesters am Samstagabend im Lindensaal verschoben. Es finde am 1. November 19.30 Uhr dort statt. Die Karten blieben gültig oder würden erstattet, hieß es.

Die Parkplätze an der Raschwitzer Straße - am Agra-Park-Eingang sowie an der alten Berufsschule - werden am Samstag gesperrt. Mit weiteren Verkehrseinschränkungen rund um den Bereich des Rathauses sowie der angegebenen Marschroute muss gerechnet werden. Die Stadt empfiehlt zudem Autobesitzern, ihre Fahrzeuge aus dem Bereich zu entfernen und woanders abzustellen.  

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großpösnas Gemeinderäte verabschiedeten am Montagabend eine Reihe von weit reichenden Beschlüssen rund um Flüchtlingsunterkunft, Jugendstrafvollzug in freien Formen und Ortsstraßenausbau.

20.10.2015

Trotz Widerspruchs des Ökolöwen, einmonatiger Sperrung und hitziger Diskussionen um die Mastergenehmigung, „die erste Saison auf dem Zwenkauer See ist erfolgreich gewesen“, zieht Günter Bauer Bilanz. Der Chef der Leipziger Logistik und Lagerhaus GmbH und ihrer Tochter Leipziger Werft, vermietet seit der Eröffnung des Zwenkauer Sees Motorboote im Yachthafen.

16.10.2015

Wie in den klaren Bergseen im Gebirge sollen in den neuen Tagebaugewässern Große und Kleinen Maränen leben udn sich vermehren. Seit Jahren werden die Fischarten gezielt eingesetzt. Die Ausbeute bleibt aber immer noch karg.

14.10.2015
Anzeige