Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Bulldogs, Dampf und Diesel auf der Agra
Region Markkleeberg Bulldogs, Dampf und Diesel auf der Agra
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 30.06.2017
Gruppenbild mit Bulldogs: Hunderte der urigen Landmaschinen samt ihrer Brüdern und Schwestern werden am Wochenende auf der Agra zu sehen sein. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig/Markkleeberg

Beim letzten Mal vor zwei Jahren kamen mehr als 1000 Fahrzeuge und Maschinen: „Bulldog, Dampf & Diesel“ heißt es an diesem Wochenende wieder auf der Agra.

Es sei eines der größten Oldtimer-Traktoren und Landmaschinen-Treffen Deutschlands, erklärt Marc Nürnberger von den Lanzfreunden Sachsen. „Bei uns trifft man auf Traktoren, auf denen Sie, Ihr Vater oder bereits der Großvater die Führerschein- oder die Berufsausbildung absolvierte.“ Bei ganztägigen Vorführungen von historischen Landmaschinen und Geräten könne man seinen Kindern und Enkeln zeigen, wo Brot und Brötchen wirklich herkommen.

Die Ausstellung ist am Samstag und am Sonntag jeweils ab 9 Uhr geöffnet. Einer der Höhepunkte ist am Samstag, wenn in einer großen kommentierten Schau ab etwa 14 Uhr ausgewählte Maschinen und Fahrzeuge vorgestellt werden.

Neben poliertem Lack und herausgeputzten Maschinen gibt es aber auch solche zu entdecken, bei denen bewusst darauf verzichtet wurde. In einer thematischen Sonderschau seien in diesem Jahr Bulldogs bis Baujahr 1957 mit originaler Patina ausgestellt, so Nürnberger. Diese seien also „unverändert und mit allen Blessuren und Abnutzungen eines langen Schlepperlebens“ zu sehen. Ein großer Ersatzteilemarkt biete für viele Oldtimerfreunde zudem Gelegenheit, endlich das lange gesuchte Teil für ihr Schätzchen zu finden.

An beiden Tagen spielt ab etwa 10 Uhr eine Schweizer Kapelle Blasmusik im Festzelt. Und dass es bei den Oldtimerfreunden kulinarisch immer herzhaft zur Sache geht und sie keinen Durst ertragen, muss nicht extra betont werden.

Der Eintritt pro Person kostet sechs Euro, Kinder bis 1,10 Meter dürfen kostenlos aufs Gelände an der Bornaischen Straße.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch bis zum 11. August tauschen die Leipziger Wasserwerke in der östlichen Innenstadt im Bereich Arthur-Mahler-Straße die Trinkwasserleitungen aus. Wie inzwischen üblich, geschieht dies im Vorfeld des lange geplanten grundhaften Straßenausbaus.

30.06.2017

Die Markkleeberger Lars Beyer und Daniel Müller haben im Team mit dem Leipziger Thomas Schneider bei ihrer Premiere bei den 8. Deutschen Justizmeisterschaften am Schladitzer See einen respektablen zweiten Platz im Triathlon geholt.

29.06.2017

Vorfreude und bange Blicke gen Himmel: Heute Abend beginnt am Zwenkauer Hafen das 1. Neuseenland Musikfest – hoffentlich ohne Regenschirm. „The Italien Tenors“ – Mirko Provini, Sabino Gaita und Evans Tonon – laden unter dem Titel „Viva Italia“ um 20.30 Uhr zu einem Musikmix ein.

29.06.2017
Anzeige