Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bulldogs, Dampf und Diesel auf der Agra

1000 Teilnehmer erwartet Bulldogs, Dampf und Diesel auf der Agra

Beim letzten Mal vor zwei Jahren kamen mehr als 1000 Fahrzeuge und Maschinen: „Bulldog, Dampf & Diesel“ heißt es an diesem Wochenende wieder auf der Agra.

Gruppenbild mit Bulldogs: Hunderte der urigen Landmaschinen samt ihrer Brüdern und Schwestern werden am Wochenende auf der Agra zu sehen sein.

Quelle: Andre Kempner

Leipzig/Markkleeberg. Beim letzten Mal vor zwei Jahren kamen mehr als 1000 Fahrzeuge und Maschinen: „Bulldog, Dampf & Diesel“ heißt es an diesem Wochenende wieder auf der Agra.

Es sei eines der größten Oldtimer-Traktoren und Landmaschinen-Treffen Deutschlands, erklärt Marc Nürnberger von den Lanzfreunden Sachsen. „Bei uns trifft man auf Traktoren, auf denen Sie, Ihr Vater oder bereits der Großvater die Führerschein- oder die Berufsausbildung absolvierte.“ Bei ganztägigen Vorführungen von historischen Landmaschinen und Geräten könne man seinen Kindern und Enkeln zeigen, wo Brot und Brötchen wirklich herkommen.

Die Ausstellung ist am Samstag und am Sonntag jeweils ab 9 Uhr geöffnet. Einer der Höhepunkte ist am Samstag, wenn in einer großen kommentierten Schau ab etwa 14 Uhr ausgewählte Maschinen und Fahrzeuge vorgestellt werden.

Neben poliertem Lack und herausgeputzten Maschinen gibt es aber auch solche zu entdecken, bei denen bewusst darauf verzichtet wurde. In einer thematischen Sonderschau seien in diesem Jahr Bulldogs bis Baujahr 1957 mit originaler Patina ausgestellt, so Nürnberger. Diese seien also „unverändert und mit allen Blessuren und Abnutzungen eines langen Schlepperlebens“ zu sehen. Ein großer Ersatzteilemarkt biete für viele Oldtimerfreunde zudem Gelegenheit, endlich das lange gesuchte Teil für ihr Schätzchen zu finden.

An beiden Tagen spielt ab etwa 10 Uhr eine Schweizer Kapelle Blasmusik im Festzelt. Und dass es bei den Oldtimerfreunden kulinarisch immer herzhaft zur Sache geht und sie keinen Durst ertragen, muss nicht extra betont werden.

Der Eintritt pro Person kostet sechs Euro, Kinder bis 1,10 Meter dürfen kostenlos aufs Gelände an der Bornaischen Straße.

Von Jörg ter Vehn

Leipzig/Markkleeberg 51.282948394183 12.392292437231
Leipzig/Markkleeberg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
Markkleeberg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 31,36 km²

Einwohner: 24.240 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 773 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04416

Ortsvorwahlen: 034297, 034299, 0341

Stadtverwaltung: Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg

Ein Spaziergang durch die Region Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr