Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Bundesstraße 2 im Süden Leipzigs an diesem Wochenende dicht
Region Markkleeberg Bundesstraße 2 im Süden Leipzigs an diesem Wochenende dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 03.03.2017
Im Sommer vergangenen Jahres wurde der Pylon für die Brücke über die B2 aufgerichtet. (Archivfoto) Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg/Leipzig

Die Bauarbeiten an der Pylonbrücke über die Bundesstraße B2 nahe der Autobahnabfahrt Süd an der A38 sind weit fortgeschritten. Zum Beenden der Arbeiten und zur Entfernung alter Anlagen ist eine Vollsperrung notwendig. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mitteilte, wird die Bundesstraße in Fahrtrichtung Leipzig vom 3. bis 5. März und in Fahrtrichtung Chemnitz vom 10. bis 12. März gesperrt.

Die Sperrung wird jeweils am Freitagabend 18 Uhr aktiviert und am Sonntagabend bis spätestens 24 Uhr wieder aufgehoben. Der Verkehr von der B2 in Richtung Leipzig wird über die A38, Anschlussstelle Leipzig Süd-Ost, geführt. Die Fahrzeuge auf der B2 in Richtung Chemnitz werden über die A38, S46 und S72 umgeleitet. Die A38-Anschlussstelle Leipzig-Süd in Fahrtrichtung Leipzig (Abfahrt nach Leipzig) muss ebenfalls für das Wochenende vom 3. März ab 18 Uhr bis 5. März gesperrt werden. Auch hier erfolgt eine Umleitung.

Von -tv/bis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bau der A 72 rückt Kilometer für Kilometer näher an Leipzig heran. An der B 2 Richtung Zwenkau gehen die Vorbereitungen jetzt in die nächste Phase. Nach der flächendeckenden Rodung von Bäumen sowie Hecken und Buschwerk vor zwei Jahren in der Ortslage Großdeuben werden jetzt Leitungen umverlegt.

03.03.2017

Freilaufende Hunde am Störmthaler See sind ein Dauerthema in Großpösna. Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch (parteilos) hat jetzt verstärkte Kontrollen angekündigt, die den Leinenzwang wenn nötig durchsetzen sollen.

02.03.2017

Im Stadtrat ist Andreas Hesse als streitbarer Mann bekannt. Der 57-jährige CDU-ler nimmt kein Blatt vor den Mund, schießt munter gegen die Stadtverwaltung – und auch mal übers Ziel hinaus. Dranbleiben, nicht locker lassen sind Eigenschaften, die ihn auch in seinem Beruf als selbstständiger Handwerksmeister auszeichnen und das seit 30 Jahren. Nun wurde er von Handwerkskammerpräsident Claus Gröhn mit dem Silbernen Meisterbrief geehrt.

02.03.2017
Anzeige