Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Container für die Interims-Kinderkrippe in der Raschwitzer Straße sind da
Region Markkleeberg Container für die Interims-Kinderkrippe in der Raschwitzer Straße sind da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 19.11.2015
Am Montag schwebten die ersten von insgesamt 40 Containermodulen für die Interims-Kinderkrippe in der Raschwitzer Straße ein. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Nicht überall, wo in diesen Tagen Container aufgestellt werden, entsteht eine Flüchtlingsunterkunft. In der Raschwitzer Straße in Markkleeberg-Mitte standen am Montag LKWs Schlange. Ihre Fracht: Containermodule für die von der Stadt geplante und von Eltern ersehnte Interims-Kindertagesstätte.

Das seit dem Weggang der Berufsschule brachliegende Grundstück in der Rathausstraße 35 war im Oktober, von Passanten und Anwohnern interessiert beobachtet, für den Bau vorbereitet worden. Wie Rathaussprecher Daniel Kreusch informierte, werden bis Dienstagnachmittag insgesamt 40 Container angeliefert. In den nächsten Wochen würden diese an die Medienleitungen angeschlossen und die Innenausstattung vorgenommen.

In Betrieb gehen werde die als reine Kinderkrippe vorgesehene DRK-Einrichtung mit 48 Plätzen im ersten Quartal 2016. Ursprünglich hatte die Stadt Markkleeberg die Eröffnung für Oktober angekündigt. Lange Wartezeiten für die angesichts der Flüchtlingskrise bundesweit gefragten Container sorgten laut Rathaus für Verzögerungen.

„Das Interim ist für zwei Jahre bis zur Fertigstellung des Kita-Neubaus im Sonnenweg in Zöbigker geplant“, erklärte Kreusch. Dort werde es dann 130 Plätze für Ein- bis Sechsjährige geben. Die Kita Sonnenweg ist der Ersatz für die DRK-Kita Purzelbaum in der Hauptstraße 15, deren Betriebserlaubnis Ende 2017 ausläuft. Die 2015 sprunghaft angestiegene Nachfrage hatte die Stadt zum Handeln gezwungen. Übrigens: Die 48 Krippenplätze im Interim seien schon belegt, so Kreusch.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Autos haben (hoffentlich) ihre Tüv-Plakette, der Wald sein PEFC-Prüfzeichen. Ob das zu Recht erteilt wurde, wird jedes Jahr stichprobenartig neu untersucht. Am Montag war Prüfer Niels Plusczyk unter anderem im Eichholz unterwegs.

19.11.2015

Gegen das geplante Containerdorf für Flüchtlinge will am Dienstag eine Bürgerinitiative in Zwenkau demonstrieren. Angemeldet hat die Kundgebung der Geithainer NPD-Stadtrat Manuel Tripp.

16.11.2015

Sachsen hat eine zweite Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge eröffnet. Der Standort Markkleeberg ist aber nur ein Interim, der Umzug nach Leipzig fest geplant.

16.11.2015
Anzeige