Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Cospudener See wird geburtstagsfein gemacht
Region Markkleeberg Cospudener See wird geburtstagsfein gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 10.02.2010
Anzeige
Markkleeberg

Damit das so bleibt, hat Christian Conrad, Geschäftsführer der Pier 1 GmbH und von Anfang an einer der Macher, auch 2010 viel vor. „Bis zur Saisoneröffnung Mitte April soll der Zöbigker Hafen noch schicker werden“, erklärt Conrad. Bereits jetzt sichtbar sind drei neue Gebäude zwischen Abenteuerspiel- und Bootsliegeplatz. „Dort wird der Surfshop einziehen und gleichzeitig seine Lagermöglichkeiten erweitern“, erläutert er. Die dritte „Hummerbude“ – so nennt das Pier 1-Team die im maritimen Stil gehaltenen bunten Häuser – wird der Kinderbetreuung vorbehalten sein. Gezählt sollen dagegen die Tage der unschön anzuschauenden Container der Tauchschule Kamski sein. „Wenn dort nichts passiert, werde ich die zumindest verkleiden lassen“, kündigt Conrad an. Spätestens im nächsten Jahr will er das Areal mit weiteren Ferienwohnungen entlang der Parkplatzkante bebauen. Gewünschter Nebeneffekt: Die trocken gelegten Segeljollen würden durch die U-förmige Anlage besser geschützt. Aber auch der einst geplante Turm soll Realität werden. „So ein Hafen kann nur leben, wenn er sich ständig verändert“, glaubt Conrad. Ein Angebot baulicher Art werden Angler noch in der anstehenden Saison nutzen können: das neue Fischereigebäude am Außensteg. „Der Fischbestand ist in den letzten Jahren gestiegen. Unsere 15 Liegeplätze sind alle belegt. Und seit das Landratsamt den Motorbetrieb für private Boote zulässt, haben viele aufgerüstet“, so Conrad. Möglich sei das auch für Segler – immerhin 350 kleine und große Boote liegen in Markkleeberg vor Anker – vorausgesetzt sie holen sich die Genehmigung und entscheiden sich für ein EU-zertifiziertes Modell. Eine weitere Baustelle am Zöbigker Hafen wird der Parkplatz auf der Dammkrone sein. Vorbei die Zeiten der Buckelpiste, dafür müssen sich Besucher auf weniger Plätze und weitere Wege einstellen. „Die Stadt möchte die Nutzung der Stellflächen an der Harth ohnehin forcieren“, so Conrad. Seit Freigabe des Sees hat seine Firma knapp vier Millionen Euro in den Ausbau der Infrastruktur gesteckt. Weitere drei Millionen flossen aus „anderen privaten Händen und unzählige Millionen“, wie Conrad meint, „aus öffentlichen Töpfen“. Höhepunkt im zehnten Jahr soll die Freigabe des Kurs 1 der Gewässerverbindung zwischen Leipziger Stadthafen und Pier 1 werden (die LVZ berichtete). Daneben wird es von Anfang Mai bis Ende Oktober zahlreiche Veranstaltungen wie den 4. BMW Sailing-Cup (1./2. Mai), das See- und Hafenfest (22.-24. Mai), den 5. Handwerker- und Töpfermarkt (29./30. Mai), eine Tourismus-Festwoche (1.-6. Juni), das Langstreckenschwimmen (5. Juni), den Lake Bike Day (13. Juni), das Drachenbootrennen am Nordstrand (14. August), den 11. Cospudener Seelauf (25. August) und als Premieren die Deutschen Meisterschaften im Segeln (12.-16. Mai) sowie die European Auto Classic (19. Juni) geben.

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpxqRfbW20100209180439.jpg]
Zwenkau. „Meine Kleine nimmt stark zu. Darf ich ihr trotzdem zwei Fläschchen am Tag geben?“ Peggy Jacob ist 25 und vor gut zehn Wochen das zweite Mal Mutter geworden.

09.02.2010

Das erste Markkleeberger Puppentheaterfest, das am 13. und 14. März im Rathaus steigt, soll Maßstäbe setzten: keine Aneinanderreihung von Stücken, sondern eine Veranstaltung für die ganze Familie mit Musik und Spiel vor, auf und hinter der Bühne.

08.02.2010

Großpösna, Markranstädt und Markkleeberg haben ihre Haushalte bereits im alten Jahr unter Dach und Fach gebracht (die LVZ berichtete). Anders sieht es in Zwenkau aus: Bürgermeister Holger Schulz (CDU) und Kämmerin Antje Bendrien können den Etat dem Stadtrat erst Ende März zum Beschluss vorlegen.

04.02.2010
Anzeige