Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg "Dankeschön" an die Stadt
Region Markkleeberg "Dankeschön" an die Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 19.05.2015
Ausnahmsweise gern gesehen: Gartenfreunde holen sich vom Rathausplatz Dahlien und andere Sommerblumen fürs heimische Grün. Quelle: André Kempner

"Das Angebot kommt gerade recht. Durch das Hochwasser im Juni habe ich alle 23 Dahlien in meinem Kleingarten in der Eintracht verloren. Eine feine Sache, dass ich mich hier kostenfrei bedienen kann", meinte Hartmut Erdmann strahlend. Er hatte sich mit einem Fahrradanhänger logistisch topp vorbereitet. Schwierigkeiten beim Abtransport hatte indes eine Frau, die "zufällig beim Gassigehen" am Rathausplatz vorbeigekommen war.

"Es wäre doch wirklich schade, wenn die herrlichen Sommerblumen im Schredder landen", sagte sie schwer beladen und rief Rathausmitarbeiter Tim Fischer, der die Aktion beaufsichtigte, im Gehen noch ein "Dankeschön" zu. Evelyn Kösser fragte bei ihm gleich nach, wann die Dahlien im Hochbeet an der Ecke Koburger Straße/Kirschallee frei gegeben werden. "Die sind ja auch so schön. Was für eine Farbenpracht", kam Kösser aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus.

"Nächste Woche Dienstag oder Mittwoch ist es so weit", erklärte Fischer und schmunzelte. Vergangenes Jahr hatten es Blumenfreunde gar nicht abwarten können und sich ihre Lieblingsblumen schon vor dem offiziellen Startschuss gesichert. Ein Problem oder Vergehen sei dies aber nicht. "Hauptsache am Ende ist alles beräumt", betonte Fischer.

Im nächsten Frühjahr soll Markkleeberg wieder an vielen Ecken blühen. Laut Fischer investierte die Stadt dieses Jahr fast 15 000 Euro in die Beete und Rabatten vor dem Rathaus, in der Raschwitzer Straße, an der Koburger Straße und an der Seenallee. Geld, das sich lohnt, meint Kleingärtner Erdmann. "Markkleeberg sieht gleich viel schöner aus. Das kommt bei den Bürgern gut an. So kann es weitergehen."

Wird es auch, wie Fischer bestätigte. "Die Rabatten auf dem Rathausplatz sind nächstes Jahr sogar Teil der Bepflanzung für das Agra-Parkfest." Dies werde über mehrere Monate mit verschiedenen Veranstaltungen, darunter auch Baumpflegetagen gefeiert. Höhepunkt soll Ende August das Sommerblumenfest sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.10.2013
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Agra-Park ist noch immer ein beliebtes Ausflugsziel. Ihn zu erhalten und zu verschönern, scheint vielen Bürgern ein Bedürfnis. Das zeigte sich am Samstag beim zweiten Gartentag.

19.05.2015

Großpösna. Am Störmthaler See wird seit Monaten an Lagovida gebaut. Das Luxus-Ferienresort soll im zweiten Quartal nächsten Jahres eröffnen (die LVZ berichtete).

24.10.2013

Die Firma Papenburg Ingenieurbau hat die Arbeiten an der neuen Zitzschener Brücke gestern Morgen nach knapp einwöchiger Unterbrechung "kulanterweise" wieder aufgenommen.

19.05.2015
Anzeige