Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Dehner-Kunden erfüllen Weihnachtswünsche
Region Markkleeberg Dehner-Kunden erfüllen Weihnachtswünsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 24.12.2016
Elvira Henkel (Dritte von links) und Anette Jeske (rechts) freuen sich mit ihren Kolleginnen im Gartencenter Dehner über die zahlreichen Tier-Geschenke. Quelle: Ulrike Witt
Anzeige
Markkleeberg

Für Elvira Henkel, Vorsitzende des Tierschutzvereins Leipziger Land, war am Freitagvormittag schon Bescherung. Mit strahlenden Augen stand sie vor dem proppevollen Gabentisch in der Zoo-Abteilung des Gartencenters Dehner in Markkleeberg.

„Das ist alles für unser Tierheim in Oelzschau. Mir fehlen eigentlich die Worte. Ich bin begeistert“, meinte sie angesichts unzähliger, liebevoll verpackter Geschenke mit Futter und allerlei Tierartikeln. Gedeckt wurde der Gabentisch von den Dehner-Kunden. „Die Aktion gibt es jetzt das dritte Jahr und sie läuft von Mal zu Mal besser. Inzwischen fragen die Kunden schon lange vor dem Advent, wann endlich der Wunschzettel-Baum vom Tierheim aufgestellt wird“, erzählte Dehner-Gruppenleiterin Anette Jeske.

„Emma wünscht sich ein kleines blaues Katzenklo“ stand auf einem der Wunschzettel, auf anderen beispielsweise „Sly hätte gern Getreidefreies Hunde-Nassfutter“, „Brisca eine Kratzmöglichkeit“ und „Hund Lottie eine dicke Kuscheldecke für kalte Wintertage“. Jeder Kunde habe sich einen Wunschzettel vom Weihnachtsbaum pflücken können. „Es hat einen regelrechten Run gegeben, Kinder und Erwachsene jeden Alters haben zugegriffen. Der letzte Wunschzettel wurde am Donnerstag abgemacht und erfüllt“, sagte Jeske. Und zwar von einer Dehner-Mitarbeiterin.

„Die größeren, teureren Wünsche erfüllen wir gern. Uns liegen die Bewohner des Tierheims Oelzschau auch am Herzen. Und wir sind genauso aufgeregt wie unsere Kunden“, gestand Jeske. Stolz verriet sie noch den Warenwert des Gabentischs – 1459 Euro. Geld, das im Tierheim Oelzschau gespart beziehungsweise an anderer Stelle eingesetzt werden könne, wie Henkel betonte. Immerhin müssten die Tiere übers ganze Jahr versorgt werden. „Dafür ein großes Dankeschön an all unsere Unterstützer.“

Eine Bescherung an Heiligabend gibt es für die Bewohner des Tierheims übrigens nicht. „Die Geschenke werden so eingesetzt, wie sie gebraucht werden. Den Tieren an Weihnachten vielleicht mehr Futter zu geben, würde ihnen nur schaden“, sagte Henkel. Das sei bei Tieren nicht anders als beim Menschen. „Wer zu viel isst, hat hinterher lange mit überschüssigen Kilos zu kämpfen“, so Henkel lachend.

Aktuell ist die Zahl der Bewohner im Tierheim Oelzschau niedrig. „Wir betreuen im Moment nur 28 Hunde und 15 Katzen. Damit sind wir sehr zufrieden“, sagte Henkel. Sie rechne nicht damit, dass die Zahl nach Weihnachten steigt. „Die Leute haben inzwischen gelernt, dass Tiere, selbst ganz kleine, nicht auf den Gabentisch gehören. So eine Anschaffung muss man sich ganz in Ruhe mit der ganzen Familie überlegen“, sagte sie.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pleiten, Pech und Pannen: Die geplante neue Kita im Sonnenweg liegt der Stadt schon vor Baubeginn schwer im Magen. Statt der auf Basis von Vergleichsobjekten in Leipzig avisierten 2,59 Millionen Euro wird die Einrichtung mit 130 Plätzen, darunter 80 für Unter-Dreijährige, nun fast 3,4 Millionen Euro kosten.

24.12.2016

Der Stadtrat hat am Mittwochabend der Entwurfsplanung für den Wasserwanderrastplatz am Cospudener See zugestimmt. Wie Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD) betonte, kann damit noch nicht gebaut, aber der Fördermittelantrag gestellt werden.

23.12.2016

Die neue Rettungswache in der Bahnhofstraße wurde am Donnerstag feierlich eingeweiht. Nach knapp acht Monaten Bauzeit fand im Beisein von Vertretern der Baufirmen die Übergabe an die Mitarbeiter der DRK Rettungsdienst und Krankentransporte Leipzig und Umland gGmbH statt.

23.12.2016
Anzeige