Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Der Waldparkplatz soll künftig fast bis zum Zöbigker Hafen reichen
Region Markkleeberg Der Waldparkplatz soll künftig fast bis zum Zöbigker Hafen reichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 22.03.2016
Noch herrscht Ruhe, Ostern könnte der Zöbigker Hafen bereits den ersten Ansturm erleben: Karsten Wendt (li.) und Andreas Binder arbeiten an der Brüstung für die Promenade. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Die nächste Saison am Cospudener See naht und mit ihr die Parkplatzsuche am Zöbigker Hafen. Seit Jahren sind Anwohner und Besucher genervt. Abhilfe soll der Bebauungsplan „An der Hafenstraße“ schaffen. Wie der konkret aussehen wird, darüber diskutiert der Stadtrat Markkleeberg seit Mitte Februar hinter verschlossenen Türen.

„Das Konzept für den B-Plan wird Ende April öffentlich vorgestellt. Derzeit arbeiten wir an der Vorzugsvariante“, hält sich Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD) bedeckt. Er spricht von fünf Zielen, die das Konzept auf Basis der Verkehrsuntersuchung von 2015 erfüllen müsse. Details wurden jetzt dennoch bekannt.

Verbesserung der Parkplatzsituation: Dafür soll der Waldparkplatz P 1 (aktuell 190 Stellplätze) entlang der Hafenstraße in Richtung Hafen verlängert werden. „Besucher wollen kurze Wege, sonst werden die Stellplätze nicht angenommen“, so Schütze. Wie viele konkret geschaffen werden, wollte er nicht sagen.

Entlastung der Hafenstraße: In der Kurve soll die Zufahrt zu Parkplätzen und Hafen mit einem Kreisverkehr geregelt, die Anwohner mit einem Wall vor Lärm vom Parkplatz geschützt werden.

Entschärfung der Kreuzung Uferrundweg/Hafenstraße: Damit Inliner und Radler nicht mehr in den fließenden Verkehr geraten, soll der Rundweg kurz vor der Hafenstraße nach links geführt werden. Pier 1 hat bereits sein Okay signalisiert.

Zufahrt für Linienbus und Wendeschleife für Reisebusse: Letztere könnte etwa 50 Meter vor der Hafeneinfahrt angeordnet werden und den Ausflugsverkehr erheblich erleichtern.

Verkehrslenkung: Die Parkplätze sollen besser ausgeschildert, so Stau wegen Suchverkehr vermieden werden.

„Der B-Plan ist sehr komplex. Bis wir Baurecht bekommen, werden noch Jahre vergehen“, warnt Schütze vor allzu großen Erwartungen. Deutlich früher sollen aber die Buswendeschleife und die Verlegung des Uferrundweges realisiert werden. Die Diskussion im Stadtrat bezeichnet der Rathauschef als „intensiv und sehr konstruktiv“. Er sei sicher, dass ein Konsens gefunden werde. Auch mit den Grünen, die den Parkplatzausbau wegen des Eingriffs in den Wald erwartungsgemäß kritisieren. „Wer die Situation jetzt kennt, weiß, es muss einfach etwas passieren“, betont Schütze.

Das dachte sich auch Christian Conrad, Geschäftsführer von Pier 1, und lässt aktuell die Promenade am Hafen, im Sommer beliebter Freisitz und Zugang zum Bootsverleih, komplett umbauen. „Das Holz war total verfault. Jetzt haben wir uns für eine dauerhafte Lösung mit Pflaster entschieden“, sagt er. Neu sind auch die öffentlichen Toiletten und Duschen im Ferienhaus 2, die demnächst von Biergartenbesuchern und Wassersportlern genutzt werden könnten. Insgesamt habe Pier 1 in beide Projekte rund 150 000 Euro gesteckt, so Conrad.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neuer Bus, neues Logo, neue Tickets, neue Puppenbühne: Der Freizeitpark Belantis startet am Donnerstag in die Saison.

21.03.2016

Was für ein Programm: Zum Frühlingsfest am Störmthaler See am 24. April hat der Kuhstall-Verein zusammen mit vielen Partnern neben dem bunten Treiben auf der Magdeborner Halbinsel auch eine Reihe von Touren organisiert.

18.10.2016

Auf hochwertige Technik aus Traktoren hatten es unbekannte Täter am Wochenende im Leipziger Umland abgesehen. Der entstandene Schaden wird auf rund 65.000 Euro geschätzt.

21.03.2016
Anzeige